//
Wählermanipulation

10 Strategien wie man die Wähler und Bürger einer Gesellschaft massenhaft manipuliert

Bei diesem Artikel handelt es sich um die Übersetzung von „10 Strategien der Manipulation“, die auf einer Ausarbeitung des Linguisten Noam Chomsky beruhen. Die Punkte beschreiben, wie das „System“, also die Regierung, die Medien und Lobbyisten die Bevölkerung gezielt manipulieren und steuern, um die eigenen Ziele zu verfolgen und somit umsetzen.

1 – Kehre die Aufmerksamkeit um
Das Schlüsselelement zur Kontrolle der Gesellschaft ist es die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Ereignisse umzulenken, damit man von wichtigen Informationen über tatsächliche Änderungen durch die politischen und wirtschaftlichen Führungsorgane auf unwesentliche Nachrichten ablenkt, der Technik des „stetigen Präsent-Sein“.
Jene Strategie ist der Grundstein, der das Basisinteresse aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Psychologie, Neurobiologie und Cybernetik verhindert. Somit kehrt die öffentliche Meinung den wirklichen gesellschaftlichen Problemen den Rücken zu, berieselt und abgelenkt durch unwichtige Angelegenheiten. So schafft man es, dass die Gesellschaft beschäftigt ist. Beschäftige sie, beschäftige sie so, damit sie keine Zeit hat über etwas nachzudenken, entsprechend auf dem Level eines Tieres.
Üblicherweise sind dankbare Themen immer kleine Skandale, wo sich jeder groß fühlen kann, weil er sowas ja nicht macht.

2 – Erzeuge Probleme und liefere die Lösung
Diese Methode wird die „Problem-Reaktion-Lösung“ genannt. Es wird ein Problem bzw. eine Situation geschaffen, um eine Reaktion bei den Empfängern auszulösen, die automatisch eine präventive (vorrausschauende) Vorgehensweise erwarten die die Gefahr beseitigt.
Verbreite Gewalt oder zettle blutige Angriffe, schmutzige Scheingefechte, riesige Skandale an, damit die Gesellschaft eine Verschärfung der Rechtsnormen und Gesetze auf Kosten der eigenen Freiheit akzeptiert.
Oder kreiere eine Wirtschafts-, Gesellschafts-, Haushalts- oder Sozialkrise an, um eine radikale Beschneidung der Grundrechte und die Demontierung der Sozialdienstleistungen zu rechtfertigen. Dem Bürger muss nichts anderes logisch erscheinen.
Sehr beliebt sind hier der nach „Ablenkungswert“ geordnete Themen wie:
Stasi, SED, DDR-Unrecht, Neonazis, linke Radikale, Nostalgiker die noch immer an den schönen Osten glauben, Importknappheit indem man Angst vor z.b. höheren Benzinpreisen schürt. Sehr interessant sind dann noch Menschenhandel, Emigranten, arabische/Afrikanische Diktatoren, südamerikanische Staaten, Nordkorea oder Myanmar, Sekten, selbst ernannte Wunderheiler, Psychopaten und Pädophile, Gamer die durch Computerspiele gewalttägig werden sollen, Hacker die man z.B. automatisch als Computerviren-Quelle darstellt.

3 – Stufe Änderungen ab
Verschiebe die Grenzen von Änderungen stufenweise, Schritt für Schritt, Jahr für Jahr, unmerklich, unerbittlich und kontinuierlich.
Auf diese Weise setzte man in den Jahren 1980 und 1990 die neuen radikalen sozio-ökonomischen Vorraussetzungen für den Neoliberalismus durch: Minimum an Zeugnissen, Privatisierung, Unsicherheit, was der Morgen bringt, Elastizität, Massenarbeitslosigkeit, Höhe der Einkünfte, das Fehlen der Garantie auf gerechte Lohnänderungen.
Entsendegesetze, Greenkart um den Lohn durch Billigarbeiter zu erhöhen und Löhne zu senken und „den Gürtel enger zu schnallen“

4 – Aufschub von Änderungen
Die folgende Möglichkeit auf Akzeptanz einer von der Gesellschaft ungewollten Änderung ist es, sie langfristig als „schmerzhaftes Muss“ vorzustellen, damit die Bürger einsehen, das man es in Zukunft einführen muss. Belege dies mit Statistiken die die gewünschten Muster enthalten. Ggf. ändere auch die Parameter der Statistiken.
Es ist meisst einfacher zukünftige Opfer zu akzeptieren, als sich ihnen sofort auszusetzen. Die Gesellschaft hat die naive Tendenz negative Veränderungen mit einem „alles wird gut“ zu umschreiben. Diese Strategie erlaubt den Bürgern mehr Zeit, sich der Änderung bewusst zu werden und die Akzeptanz in eine Art der Resignation umzuwandeln.
Ein sehr gutes Beispiel ist die Demografie-Debatte um die Rentenbesteuerung durchzusetzen.

5 – Sprich zur Masse, wie zu Schwerhörigen
Die Mehrheit der Inhalte gerichtet an die öffentliche Meinung missbraucht die Art der Verkündung, durch Argumente oder sogar durch einen gönnerhaften Ton, den man normalerweise in einer Unterhaltung mit Kindern oder geistig behinderten Menschen verwendet. Je mehr man seinem Gesprächspartner das Bild vor Augen vernebeln will, umso lieber greift man auf diese Technik zurück. Warum? Wenn du zu einer Person sprichst, als ob sie behindert wäre, dann aus dem Grund der Suggestion, wird mit höchster Wahrscheinlichkeit jene Person kritiklos und mehr oder weniger hilflos reagieren oder antworten, unzwar so als ob sie tatsächlich jemand wäre dem geholfen werden muss.
Zu diesem Zweck kürzt man die Sätze, spricht langsam und eindrucksvoll mit anschliessender Pause, konzentriert die Aussagen, entfernt Verbote und stellt das Gebot (gewünschte Ziel) als positiv, als Gewinn hin.

6 – Konzentriere dich auf Emotionen und nicht auf Reflexion
Der Missbrauch des emotionalen Aspektes ist die klassische Technik, das Ziel habend, eine rationale Analyse und den gesunden Menschenverstand eines Individuums zu umgehen. Darüber hinaus öffnet eine emotionale Rede Tür und Tor, Ideolgie, Bedürfnisse, Ängste und Unruhen, Impulse und bestimmte Verhaltensweisen im Unterbewusstsein zu initiieren.
Dazu benutzt man gern archetypische bildhafte Worthülsen z.b. Schlange, Würgegriff, Rettungsschirm, Griechenland-Kommissar und baut die Texte um diese Worthülse herum auf, indem es in Freund und Feind teilt und den Feind permanent mit der Gefahr in einem Satz benutzt.

7 – Versuche die Ignoranz und das Desinteresse der Gesellschaft aufrechtzuerhalten oder zu fördern
Die Masse sollte nicht fähig sein, die Methoden und Kontrolltechniken zu erkennen oder gar zu durchschauen. Bildung, die der gesellschaftlichen Unterschicht angeboten wird, soll so einfach wie möglich sein, damit das politische/wissenschaftliche Wissen für diese erst garnicht begreifbar ist. Gegebenenfalls kann man sie auch mit überflüssigem Scheinwissen, z.b. Latein vollstopfen.
Je größer das Desinteresse, desto weniger wissen und erkennen, was da eigentlich läuft. Sie verfolgen daher nicht mehr die entsprechenden Parlamentsdebatten. Auch Wissenschaft benutzt das gerne, um gefährliche Forschung möglichst unsichtbar zu halten. Wirtschaftswissenschaftler sind geradezu Experten darin.

8 – Entfache in der Bevölkerung den Gedanken, dass sie durchschnittlich sei
Schaffe es, dass die Bürger zu glauben beginnen, dass es normal sei oberflächlich, dumm und ungebildet zu sein.
So entsteht der Mythos von einer „gebildeten“ Schicht die alle Probleme der Welt lösen kann und deshalb auch keinen Rat braucht. Diese abgeschottete Gesellschaft wird mit entsprechenden Privilegien versehen und entsprechendem Image der Unfehlbarkeit, Kompetenz und Volksnähe medial ausgestattet. Der Bürger wird mit Koch- und Mode- oder Krimisendungen abgefüttert. Sex sells

9 – Wandle Widerstand in das schlechte Gewissen um
Erlaube es, dass die Gesellschaft denkt, dass sie aufgrund zu wenig Intelligenz, Kompetenz oder Bemühungen die einzig Schuldigen ihres Nicht-Erfolges sind. Das „System“ wirkt also einer Rebellion der Bevölkerung entgegen, indem dem Bürger suggeriert wird, dass er an allem Übel schuld sei und würdigt damit dessen Selbstwertgefühl herab. Dies führt zur Depression und Blockade weiteren Handelns. Ohne Handeln gibt es nämlich keine Revolution!
Dies wird insbesondere beim Thema Fördern und Fordern angewendet, wo man den Arbeitslosen die Schuld des Versagens aufläd, ihm gleichzeitig Aufgaben (Zwangsarbeit, Bewerbungszwang bei Zeitarbeitsfirmen oder in Mindestqualifikationen) aufbürdet in denen er sich automatisch weiter erniedrigen soll. Im Endeffekt wird das Versagen dieser „Hilfe“ ihm wiederum aufgelastet, was zu einem totalen Verlust des Selbstwertgefühls und damit auch des aktiven Widerstands führt. Das Ergebnis ist Resignation, lebendige Tote, die jede neue Entrechtung Kommentar- und Widerspruchslos hinnehmen.

10 – Lerne Menschen besser kennen, als sie sich selbst kennen
In den letzten 50 Jahren entstand durch den wissenschaftlichen Fortschritt eine Schlucht zwischen dem Wissen, welches der breiten Masse zur Verfügung steht und jenem, das für die schmale Elite reserviert ist. Dank der Biologie, Neurobiologie und der angewandten Psychologie erreichte das „System“ das Wissen zur Existenz des Menschen im physischen als auch psychischen Bereich. Gegenwärtig kennt das „System“ den Menschen, den einzelnen Bürger besser, besser als dieser selbst und verfügt somit über eine größere Kontrolle des einzelnen.
Der Bürger selbst wird systematisch uninformiert in dem man die Ergebnisse zwar veröffendlicht, aber an derart verschiedenen Orten, das der Bürger erheblich Mühe hat den Zusammenhang zu erkennen. Eine weitere Methode ist die Codierung in Fachbegriffen, die dem Bürger in dieser Menge kaum geläufig ist. Dadurch erlahmt sein Interesse vorzeitig.

Fazit
Sind euch während des Lesens des Textes nicht auch selbst aktuelle oder vergangene Ereignisse eingefallen, die 1:1 auf diese Strategien zurückzuführen sind? Ohne langer Recherche würden mir Dutzende Beispiele einfallen, um diese Vorgehensweisen zu untermauern. Setzt euch doch mal hin und durchforstet die offizielle Parlamentswebseite nach diversen Entscheidungen und Anträgen, parallel dazu googelt worüber vor und während dieser Vorgänge in den Medien berichtet wurde und worüber Politiker tatsächlich gesprochen haben. Nebenbei schaltet ihr ATV oder Sat1 ein und lässt euch vom „Bildungsfernsehen“ berieseln.

Jetzt stellt sich die Frage wie wir diese Strategien unterwandern können, damit wir die nicht mehr denkende Masse zum Umdenken bewegen. Ist es möglich, dass in ein paar Jahren Herr oder Frau Österreicher nicht mehr zum Tagesblatt „Heute“ greift oder in Deutschland, die Bildzeitung einpacken kann?

Autor: Noam Chomsky
Originalquelle: Découvrez l’Alchimiste en Vous
Polnische Übersetzung: Autonom
Deutsche Übersetzung und Korrektur: Patryk Kopaczynski, Eve Bugs
Quellen: Silent Weapons for Quiet Wars

Advertisements

Diskussionen

11 Gedanken zu “Wählermanipulation

  1. Wow, marvelous blog layout! How long have you been blogging for? you made blogging look easy. The overall look of your site is fantastic, as well as the content!. Thanks For Your article.

    Verfasst von Luhman | 25 März, 2012, 4:26 am
  2. Wonderful goods from you, man. I’ve understand your stuff previous to and you are just too fantastic. I actually like what you have acquired here, really like what you are saying and the way in which you say it. You make it enjoyable and you still care for to keep it wise. I can’t wait to read much more from you. This is actually a great site. McGarvie

    Verfasst von McGarvie | 20 März, 2012, 8:30 pm
  3. Super post however I was wondering if you could write a litte more on this subject? I’d be very grateful if you could elaborate a little bit further. Kudos!

    Verfasst von Catinella | 18 März, 2012, 5:37 pm
  4. Hello There. I found your blog using msn. This is a very well written article. I’ll make sure to bookmark it and come back to read more. I’ll certainly return.

    Verfasst von Heckler | 15 März, 2012, 3:00 pm
  5. I was suggested this website. I am not sure whether this post is written by him as no one else know such detailed about my difficulty. You’re incredible! Thanks! Best Regards Shane

    Verfasst von Nona | 15 März, 2012, 7:16 am
  6. Wählermanipulation monopoli I was recommended this web site by my cousin. I am not sure whether this post is written by him as no one else know such detailed about my difficulty. You’re amazing! Thanks! your article about Wählermanipulation monopoli Best Regards Rolf Schaad

    Verfasst von liberty reserve | 11 März, 2012, 1:36 am
    • Thanks for visit and your friendly comment. We are very happy when people from other country read this little blog.
      We all are on the road to search a better world. We say, that is our world. We are not slaves of goverments, this planet is not „capital“ for a small elite.
      On this pages, you can learn a lot about „the matrix“ of conservative neoliberale Partys. Very interesting is the comparison from east germany „socialism“ and west germany „capitalism“. https://antilobby.wordpress.com/ostdeutschland/gleichnisse/
      We destroy her myths. Hope you come back to read more. Greets from monopoli & the lords of the palace avenue

      Verfasst von monopoli | 11 März, 2012, 3:44 pm
  7. Hey There. I found your blog using msn. This is a really well written article. I will be sure to bookmark it and return to read more. Thanks for the post. I will definitely comeback.

    Verfasst von invest liberty reserve | 10 März, 2012, 10:03 pm
    • Thanks for visiting. We are very happy when you come back. Our mission is to destroy the matrix of manipulation & myths.
      We are not slaves of goverments, the puppet theatry of billionary club. Trust never a conservative slogan. Mostly sounds like good but the politic behind is very bad. Read the result of real life 20 years after the eastblog revolution, that is the different between left and right.
      https://antilobby.wordpress.com/ostdeutschland/gleichnisse/
      Greets from monopoli & our payback to the lords of the palace avenue

      Verfasst von monopoli | 11 März, 2012, 4:34 pm
  8. Netter Beitrag. Bestimt keine schlechte Sache, sich mit der Thematik im detail zu beschaeftigen. Werde auf jeden Fall die nächsten Artikel verfolgen.

    Verfasst von Gino | 22 Februar, 2012, 4:09 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 752,807 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: