//
Mythen & Märchen II – Antifaschismus

Von Mythen & Märchen II

Die DDR stand für Antifaschismus

Westpresse: „Antifaschismus war in der DDR eine Macht- und Herrschaftsressource derer, die über die „offizielle Erinnerung“ verfügten. Hier wurde der Antifaschismus als Instrument zur Denunziation der politischen Gegner genutzt.“

Angesichts dieser Liste von Politikern mit Nazi-Hintergrund habt ihr uns das aber auch leicht gemacht.

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren

Jeder, wie er kann, wir brauchten es ja nicht einmal zu erfinden. Und überhaupt, der Westen zieht ja auch geschlossen über die Linken oder die DDR her. Doch hier war kein NSDAP-Mitglied in der Volkskammer.

Die Presse setzt Nazis mit Kommunisten gleich, NSDAP mit SED. Aber interessanterweise gibt es nicht eine Statistik, die zeigt, wieviele rechtsgültig Verurteilte im Bundestag sitzen. Nach meinen Recherchen sind das weitaus mehr als nur eine Handvoll, alle aus dem Westen.
Geschichte wird von Siegern gemacht und momentan sind die Ossis die Verlierer. Deswegen sitzen auch alle Neonazis angeblich in den Rentnerburgen des Ostens rum. Es vergeht nicht ein Tag, an dem Ossis nicht beleidigt, verleumnet und schlecht gemacht werden. Sie sind faul, rechts und doof, noch nicht im Westen angekommen, versaufen das Arbeitslosengeld, lassen ihre Kinder verwahrlosen und sind noch immer total indoktriniert. Ja, wir vergessen durchaus unsere guten Sitten, denn es juckt uns mittlerweile gewaltig, genau diesen Typen, die das behaupten, gepflegt und genussvoll in den Arsch zu treten.

Kriegsverbrecher, Funktionäre und Repräsentanten der NSDAP sowie alle Landbesitzer, die Güter mit mehr als 100 Hektar Land besaßen, wurden allerdings entschädigungslos enteignet.

Es ist davon auszugehen, dass 1945 die Mehrheit der Deutschen faschistisch dachte, denn sie wurden im Dritten Reich zum Faschismus erzogen. Aber durch Restriktionen, Einsperren oder Schuldzuweisung erreicht man kein Umdenken. In der DDR wurde die rechte Einstellung vor allem durch die gerechte Art, wie man miteinander umging, aus den Köpfen der meisten Menschen wirklich vertrieben. Die heutigen Neonazis im Osten sind allesamt im Westen ausgebildet. (Was wir durchaus noch beweisen werden!)

Im Osten war Gleichberechtigung eine gesellschaftliche Norm unterstützt durch entsprechende Gesetzgebung. Friedensliebe zu erziehen wird jedoch von der Westpresse als Verbrechen dargestellt – unglaublich!

Anders ist es jetzt in der BRD. Der permanente, in Kindestagen indoktrinierte Wettbewerb führt zu alltäglichen Diskriminierungen, das reicht von der Kleidung bis zur Herkunft. Wie im Mittelalter wird jedem gegenüber die Nase gerümpft, der sich an die offiziell idealisierten gesellschaftlichen Normen nicht anpasst, nicht anpassen will oder kann. Es ist zum Beispiel ein Makel, wenn man leider als Frau geboren wird (Wie faschistisch ist diese Einstellung?). Es ist auch ein Makel, wenn man sich mehr als zwei Kinder wünscht. Wenn man schicksalhaft seinen Job verliert. Wenn der Busen zu klein ist, wenn man zu dick ist usw..  Die Liste der Diskriminierungen ist endlos.  Und sie ist eine Liste des alltäglichen Faschismus, der in der BRD nur oberflächlich mittels Werbung bekämpft wird. Lächerlich, denn diese Kampagnen haben schon bei Aids oder beim Rauchen versagt.

Wer dann für seine Überzeugungen zu morden beginnt, wird schnell als krank eingestuft – man redet sich also ein, er hätte mit der übrigen Bevölkerung rein gar nichts zu tun. Er wird weg gesperrt und so häufen sich in überbelegten Gefängnissen die Kriminellen.

Es ist auch bei der prekären Faktenlage zum Israel-Palästina-Konflikt eindeutig deutscher Faschismus am Werk, wenn man in den Massenmedien von einem gleichberechtigten Konflikt der beiden Parteien ausgeht. Jeder, der diesen Umstand bemängelt, wird alsbald als „antisemitistisch“ denunziert.

Auch Griechen „faul“ zu nennen ist Rassismus, vorurteilig und kulturell diskriminierend. Die Ostdeutschen werden gar kulturell unterdückt. Das Unwort des Jahres lautet „Döner-Morde“ – braucht man noch mehr Beweise für diese nationalistische Bevölkerung? Also lieber an die eigenen Nasen fassen!

Ausblick auf Teil III: Die DDR war ein Friedensstaat – die BRD „kämpft“ für den Freiheit

Teil I : Die DDR war ein demokratischer Staat

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Mythen & Märchen II – Antifaschismus

  1. Hi Wo ist denn der Gefaellt mir Button? 😉

    Verfasst von Karim | 2 April, 2012, 3:32 pm
  2. Hey, ich bin mal so frech und poste was in deinen Blog. Sieht super aus! Ich benutze auch seit kurzem WordPress verstehe aber noch nicht alle Funktionen. Deine Seite ist mir da immer eine tolle Anregung. Weiter so!

    Verfasst von Fabian | 29 Januar, 2012, 7:52 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 743,500 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: