//
Getötete Grenzsoldaten der DDR

Liste getoeteter Grenzsoldaten der DDR

Seit Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bis 1990 wurden 27 DDR-Grenzpolizisten und DDR-Grenzsoldaten durch Flüchtlinge, Westdeutsche und US-Soldaten erschossen oder erstochen; die Tätergruppe der Flüchtlinge setzt sich zusammen aus Zivilisten, fahnenflüchtigen DDR-Soldaten und -Polizisten und einem fahnenflüchtigen Sowjetsoldaten. Ein Grenzschützer wurde noch unmittelbar vor Gründung der DDR erschossen.

Die meisten Todesopfer waren Auszubildende und Angehörige der VP und Grenztruppen der DDR. In der DDR wurden diese Grenzsoldaten geehrt. Straßen, Plätze, Kasernen, Betriebe und Schulen wurden nach ihnen benannt.

Tatorte: 8 Opfer gab es an der Berliner Mauer, 1 Opfer an der Grenze zur CSSR und 18 Opfer an der Grenze zur BRD

Täter: 6 DDR-Grenzer wurden von Westberlinern und Westdeutschen getötet (von 4 Zivilisten, von einem BGS-Beamten und von einem Westberliner Polizisten).
3 Grenzer wurden von US-Soldaten getötet und 1 Grenzer von einem fahnenflüchtigen Sowjetsoldaten.
7 Grenzer durch andere fahnenflüchtige DDR-Grenzer und 2 Grenzer durch desertierte NVA-Soldaten getötet, 4 Grenzer durch aus der DDR flüchtende Zivilisten und 1 Grenzer durch einen Unbekannten getötet.

Todesopfer

In der Reihenfolge Name, Geburtsdatum, Todesdatum;

  1. Paul Sager, erschossen am 10.11.1948 (SBZ)
  2. Gerhard Hofer, 02.02.1924, 03.08.1949
  3. Fritz Otto, 22.10.1923, 01.09.1949
  4. Siegfried Apportin, 30.11.1930, 02.07.1950
  5. Herbert Liebs, 11.05.1929, 21.02.1951
  6. Werner Schmidt, 26.06.1929, 02.03.1951
  7. Heinz Janello, 11.12.1931, 02.03.1951
  8. Rudolf Spranger, 17.10.1921, 07.08.1951
  9. Manfred Portwich, 07.05.1925, 27.10.1951
  10. Ulrich Krohn, 28.08.1931, 16.05.1952
  11. Helmut Jus, 02.07.1933, 30.12.1952
  12. Waldemar Estel, 05.02.1932, 03.09.1956
  13. Jörgen Schmidtchen, 28.06.1941, 18.04.1962
  14. Manfred Weiss, 01.12.1943, 19.05.1962
  15. Peter Göring, 28.12.1940, 23.05.1962
  16. Reinhold Huhn, 08.03.1942, 18.06.1962
  17. Rudi Arnstadt, 03.09.1926, 14.08.1962
  18. Siegfried Widera, 12.02.1941, 23.08.1963
  19. unbekannter Volkspolizist, erschossen am 15.09.1964 von einem Flüchtling an der CSSR-Grenze
  20. Egon Schultz, 04.01.1943, 05.10.1964
  21. Rolf Henniger, 30.11.1941, 15.11.1968
  22. Lutz Meier, 20.10.1948, 18.01.1972
  23. Klaus Peter Seidel, 22.10.1954, 19.12.1975
  24. Jürgen Lange, 08.02.1955, 19.12.1975
  25. Ulrich Steinhauer, 13.03.1956, 04.11.1980
  26. Klaus-Peter Braun, 21.10.1958, 01.08.1981
  27. Eberhard Knospe, 12.05.1958, 05.05.1982
  28. Uwe Dittmann, 08.08.1964, 22.03.1985
  29. Horst Hnidyk, 01.06.1949, 03.08.1989

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 718,143 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: