//
Poststraße
Armut, IQ, Uni, Verblödungsmedien

Das hat die CDU & Co toll gemacht

„Das haben wir toll gemacht“, das waren die ersten Worte der Merkel, nachdem sie Bundeskanzlerin wurde. Deswegen bedanken wir uns mal bei den Jesuiten der CDU deren Farbe genauso schwarz wie ihre Seele ist. Und natürlich gilt unser Dank auch den Steigbügelhaltern der SPD, die mit „sozial“ schon seit Langem nichts mehr anfangen kann. Also Danke  and die kompetenten Studienabbrecher und Plagiats-Spezialisten der führenden US-Lobbyparteien.

Und damit keiner vergisst, was er der CDU-SPD zu verdanken hat, hier eine Liste dieser tollen Aktivitäten:

Deutschland wird immer noch von Kriminellen regiert– Staatsverschuldung: über 1,6 Billiarden Euro
– offizielle Arbeitslosigkeit: 3 Millionen (in Wirklichkeit über 8 Mio.)
– Billiglohnland: jeder vierte Deutsche arbeitet für einen Billiglohn
– die BRD hat die niedrigste Geburtenrate in Europa
– Kinderarmut: jedes fünfte Kind von Armut betroffen
– zwei Schulbücher kosten bspw. zusammen 36 Euro
– jeder zehnte BRD-Bürger arbeitet in einem Minijob
– Altersarmut: dahinvegetieren mit 7,70 Euro am Tag
– deutsche Obdachlosigkeit: schätzungsweise über 100.000 Menschen, tatsächlich fehlen mehr als 1 Mio Sozialwohnungen mit bezahlbaren Mieten
– jährliche Rüstungausgaben: über 42.000.000.000 Euro (etwa ein Zehntel der USA)
– in Afghanistan gefallene deutsche Soldaten (2001-2013): über 50 Tote …und die deutsche Rüstungsindustrie boomt!  Hat dem deutschen Steuerzahler nur mal eben 3,2 Mrd. gekostet.

Und auch das folgende haben ‘wir’ toll gemacht!

(Daß es hierzu keine genauen Angaben gibt, liegt am ‘Datenschutz’!)
– Milliardengewinne: den deutschen Banken geht es blendend!
– Jahresgehalt eines Bankvorstandes: 750.000 Euro Grundgehalt; einschließlich Bonuszahlungen sogar rund 1,3 Millionen Euro.
– Wirtschaft: die deutsche Industrie macht satte Profite!
– Umverteilung der Anteile am gesellschaftlichen Reichtum von unten nach oben: niedrige Steuern auf Gewinne; niedrige Löhne, die nicht mit der Steigerung der Arbeitsproduktivität mithalten; Gewinne werden mit höherer öffentlicher Verschuldung erkauft usw.

…und dazu noch ein kleiner Witz am Rande: Züricher Wissenschaftler behaupten, „Umverteilung könnte Wachstum fördern.“

Pitti & BanskyProf. Dr. Hans-Ulrich Wehler hält dazu folgenden Vortrag:

Die deutschen Reichen waren noch nie so reich. Die Kluft zwischen ihnen und der ’normalen’ Bevölkerung hat sich noch nie so tief geöffnet. Hundert Milliardäre standen 2012 an der Spitze von 345.000 Vermögensmillionären – und selbst während der Finanzkrise 2008/2009 ermittelte das Statistische Bundesamt den Zugang von 50.000 frisch gebackenen Einkommensmillionären. Die Schere öffnet sich weiter – doch der Konzentrationsprozeß der Vermögen ist keineswegs die einzige Form der sozialen Ungleichheit, die in Deutschland zunimmt. Fazit: Die obersten fünf Prozent der Sozialpyramide werden enorm begünstigt, während die Lebensverhältnisse der Mittel- und erst recht der Unterschicht stagnieren oder sich verschlechtern.

Wenn man nun alles das zusammenzählt, kommt man zu dem Resultat, daß immerhin etwa 70% der deutschen Bundesbürger (mal angenommen, die Zahlen stimmten!)
a) von alledem nichts wissen oder
b) dies für normal  halten oder
c) glauben, mit der AfD würde sich das ändern, (wobei die ganz klar gegen Arbeitslose vorgehen will, weshalb sie das in ihrem Parteiprogramm auch weg ließ)

und nur etwa 30% der Wähler daran zweifeln, daß Wahlen überhaupt etwas verändern, denn die Wahlbeteiligung lag einmal bei erstaunlichen 70 Prozent. Folglich haben angeblich 70% der Bundesbürger jeweils eine der zur Wahl stehenden bürgerlichen Parteien (also CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne, AfD, NPD usw.) gewählt, also eine dieser Parteien, die an dem jetzigen Zustand sowieso nichts ändern werden. Das heißt, daß diese Wähler im großen und ganzen mit der Welt zufrieden sind.

Demnach kann man da nur zu dem Ergebnis kommen, daß die bundesdeutsche Propagandamaschine (also das Gesamtkonzept der Massenbeeinflussung in der BRD) äußerst wirksam funktioniert…

Und DAS haben ‘wir’ doch nun wirklich toll gemacht!

Und nun, liebe Landsleute, hat die Wirtschaft endlich wieder freie Bahn für die weitere Abschaffung von Sozialleistungen, für die Ausweitung des Billiglohnsektors, für Lohndumping und verschärfte Ausbeutung, für den Ausbau des Straßennetzes, für die Erhöhung der Energiepreise beim Endverbraucher, für weitere Zwangsmaßnahmen gegenüber „Arbeitnehmern“, Leiharbeitern, Billiglöhnern, Verbrauchern, Sozialhilfeempfängern, Kunden usw. … und ist bereit für NEUE KRIEGE z.B. gegen die bösen Russen.

Wohin das alles führt?

Polizeifahndung 2013 - mutiger Ossi hisst DDR Flagge vor Leipziger Hauptbahnhof

Polizeifahndung 2013 – mutiger Ossi hisst DDR Flagge vor Leipziger Hauptbahnhof

Zu Aufschwung – naja nicht beim Normalbürger. Die Taschen werden sich nur die ohnehin schon Reichen weiter füllen, also die Wirtschaftsbosse, Fabrikbesitzer, Aktionäre, Gewerkschaftsfunktionäre, Gutverdiener–.
Das führt natürlich auch zu US-amerikanischen Verhältnissen: zu wachsender Armut, zu gravierenden sozialen Widersprüchen und zu weiteren Kriegen –
solange, bis das Volk endlich aufwacht, seine Lage erkennt und bereit ist, sie zu ändern…Das gibt es nicht freiwillig, das muss man sich nehmen, unzwar gegen den Widerstand der Mächtigen.

 

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

4 Gedanken zu “Das hat die CDU & Co toll gemacht

  1. Nachwuch droht Gehalt auf Hartz-4-Niveau

    Ende der Wohlstands-Ära: Die Jungen werden ärmer als ihre Eltern

    http://www.stern.de/wirtschaft/geld/mckinsey-studie–die-jungen-werden-aermer-als-ihre-eltern-6971346.html

    oder auch ganz lecker: Verarmung als Megatrend – siehe auch: https://www.berlinjournal.biz/verarmung-kinder-aermer-als-eltern/

    Laut Politik müsse man sich „integrieren“ (nach Definition der Politik was das denn angeblich sei). Dazu braucht es in der heutigen Zeit üppige Geldmittel, die die meisten Leute, die angeblich „nicht integriert“ sind (auch sehr viele Deutsche) nicht haben.

    Auf einen Zusammenhang stieß die britische Soziologin Marii Peskow in der European Social Survey (ESS): Demnach sei die Bereitschaft zur Wohltätigkeit in egalitären Gesellschaften deutlich schwächer ausgeprägt, als in solchen mit großen Einkommensunterschieden. Die Erklärung dafür liege im sozialen Statusgewinn, den Wohlhabende in ungleichen Gesellschaften erfahren würden, wenn sie Schwächere unterstützten. In egalitären Gesellschaften herrsche hingegen das Bewusstsein vor, dass dank des Sozialstaats für die Schwachen schon gesorgt sei.

    Faulheit gilt in den westlichen Industrienationen als Todsünde. Wer nicht täglich flott und adrett zur Arbeit fährt, wer unbezahlte Überstunden verweigert, lieber nachdenkt als malocht oder es gar wagt, mitten in der Woche auch mal bis mittags nichtstuend herumzuliegen, läuft Gefahr, des Schmarotzertums und parasitären Lebens bezichtigt zu werden.

    Nein, stopp: Nur die armen Arbeitslosen fallen in die Schublade »Ballastexistenz«. Millionenerben, Banker- und Industriellenkinder dürfen durchaus lebenslang arbeitslos und faul sein. Sie dürfen andere kommandieren, während sie sich den Bauch auf ihrer Jacht sonnen.

    Früher glaubten viele Menschen an einen Gott. Wie viele heute noch glauben, da oben säße einer, der alles lenke, weiß ich nicht. Das ist auch egal. Gottes ersten Platz hat im modernen Industriezeitalter längst ein anderer eingenommen: Der »heilige Markt«. Der Finanzmarkt. Der Immobilienmarkt. Der Energiemarkt. Der Nahrungsmittelmarkt. Und der Arbeitsmarkt.

    Der Arbeitsmarkt ist, wie der Name schon sagt, zum Vermarkten von Arbeitskraft da. Wer kein Geld und keinen oder nur sehr wenig Besitz hat, verkauft sie. Die Eigentümer der Konzerne konsumieren sie, um daran zu verdienen. Das geht ganz einfach: Sie schöpfen den Mehrwert ab. Sprich: Der Arbeiter bekommt nur einen Teil seiner Arbeit bezahlt. Den Rest verrichtet er für den Gewinn des Unternehmers.

    Arbeit verkaufen, Arbeit konsumieren: So geschieht es seit Beginn der industriellen Revolution. Denn Sklaverei und Leibeigenschaft wurden ja, zumindest auf dem Papier, abgeschafft.

    Solange Furcht vor Strafe, Hoffnung auf Lohn oder der Wunsch dem Über-Ich zu gefallen, menschliches Verhalten bestimmen, ist das wirkliche Gewissen noch gar nicht zur Wort gekommen. (VIKTOR FRANKL)

    Die Todsünde der Intellektuellen ist nicht die Ausarbeitung von Ideen, wie fehlgeleitet sie auch sein mögen, sondern das Verlangen, diese Ideen anderen aufzuzwingen (Paul Johnson)

    Der Teufel hat Gewalt, sich zu verkleiden, in lockende Gestalt… (Shakespeare)

    Das Heimweh nach der Barbarei ist das letzte Wort einer jeden Zivilisation (Cioran)

    Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher (Voltaire)

    Die Gefahr ist, dass die Demokratie zur Sicherung der Gerechtigkeit für diese selbst gehalten wird (Frankl)

    Absolute Macht vergiftet Despoten, Monarchen und Demokraten gleichermaßen (John Adams)

    Moral predigen ist leicht, Moral begründen schwer (Schopenhauer)

    Unser Entscheiden reicht weiter als unser Erkennen (Kant)

    Denn mancher hat, aus Furcht zu irren, sich verirrt (Lessing)

    Die Augen gingen ihm über, so oft er trank daraus… (Goethe)

    Immer noch haben die die Welt zur Hölle gemacht, die vorgeben, sie zum Paradies zu machen (Hölderlin)

    So viele Gefühle für die Menschheit, dass keines mehr bleibt für den Menschen (H. Kasper)

    Verfasst von Peter F. | 1 August, 2016, 5:34 am
  2. Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Verfasst von DIVISION DUISBURG | 25 Juli, 2016, 4:25 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 736,462 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS www.tlaxcala-int.org

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: