//
Poststraße
Geschichte, IQ, Religion

Neturei Karta – orthodoxe antizionistische Juden

13 Deutsche Minister in Israel

13 Deutsche Minister in zum Rapport in Israel

Gibt es orthodoxe antizionistische Juden? So merkwürdig das klingt, offensichtlich gibt es sich. Man bezeichnet sie als Sekte namens Neturei Karta.  In Israel mag man sie wohl nicht denn sie greifen regelmässig den Israelischen Staat an. Sie sind ultraorthodox so richtig mit Vollbart und schwarzer Tracht und unterscheiden deutlich zwischen Zionismus und Judentum.
Manch einem kommen sie vor wie vom anderen Stern, so sehr sind wir schon an die Richtigkeit Israels gewöhnt, vor der ja auch unsere Minister zu Kreuze kriechen. Aber das Juden ihren eigenen Staat selbst in Frage stellen, überrascht und deshalb möchten wir euch die mal vorstellen. Ihr könnt euch ja eine eigene Meinung dazu bilden.

Neturei Karta, zu Deutsch „Wächter der Stadt“ [Jerusalem] ist eine 1935 entstandene ultraorthodoxe jüdische Gruppierung, die aus religiösen Gründen den Zionismus und den Staat Israel vehement ablehnt.

Die Organisation entstand 1935 als Abspaltung der Organisation Agudat Jisra’el, als diese zunehmend weniger antizionistisch wurde. Nach Ansicht der Gruppe wird nach der Wiederkunft des jüdischen Messias ein neues Israel als „ein Königreich“ ohne menschliches Zutun und ohne Waffengewalt entstehen, „dessen Grundlage der göttliche Dienst sein wird“. Da es die Tora verbiete, das Exil zu beenden und einen Staat zu gründen, lehnte Neturei Karta 1948 auch die Gründung Israels ab.

antizionistische JudenDie Position von Neturei Karta führt zu starker Polarisierung: sie wird von vielen anderen orthodoxen wie auch nicht-orthodoxen Juden abgelehnt. In der moslemischen Welt hingegen findet sie verständlicherweise viele Fürsprecher. Die Mehrheit der jüdischen Orthodoxie ist jedoch nicht antizionistisch oder aber in weniger radikaler Weise; dies führt zu Spannungen innerhalb der jüdischen Gemeinde.

Durch die gemeinsame antizionistische Position ergab sich eine Zusammenarbeit zwischen Neturei Karta und der PLO. Nach Angaben israelischer Geheimdienste solle die Auswertung palästinensischer Unterlagen ergeben haben, dass Neturei Karta regelmäßig finanzielle Unterstützung aus den Kassen der von Jassir Arafat kontrollierten PLO bezogen haben, sowie, dass Rabbiner Moshe Hirsch, führender Aktivist der Neturei Karta, selbst Mitglied der PLO gewesen sein soll.

Im Dezember 2006 nahmen Moishe Aryeh Friedman sowie weitere führende Mitglieder der Neturei Karta an einer von der iranischen Regierung organisierten, weltweit umstrittenen Holocaust-Konferenz in Teheran teil. Infolge der Kritik an ihrer Teilnahme erklärte die Organisation:

“We affirmed the reality of the mass murder of Jews during the Second World War.”
„Wir bekräftigten die Realität des Massenmordes an Juden während des Zweiten Weltkrieges.“

– Neturei Karta: Why We Went to Iran

Weltweit hat die Gruppe mehrere Synagogen (u.a. Tora Ve’Yira – Jerusalem, Tora U’Tefila – London, Tora U’Tefila – New York, Beis Yehudi – Monsey, NY). Die Gemeinden der Neturei Karta folgen den Bräuchen (hebr. Minhagim) des Gaon von Wilna, weil die Ursprünge dieser Gemeinden im litauischen und nicht im chassidischen Teil des ultraorthodoxen Judentums liegen.
Im Jahr 2007 brannte die Neturei-Karta-Synagoge in Monsey, New York, nieder und wurde völlig zerstört.

Erklärung der Neturei Karta zu den aktuellen zionistischen Verleumdungen

1. August 2013 – New York City

Mit der Hilfe des Allmächtigen, im Licht der aktuellen Vorwürfe, dass ein Mitglied der Neturei Karta  den Staat Israel ausspioniert.
Wir wollen die Welt zu versichern, dass Neturei Karta eine nicht-gewalttätig, nicht-militanten Bewegung ist, die nie zu Spionage oder politische Manöver greift. Es ist eine Bewegung, die wie ein offenes Buch für die Welt zu sehen ist. Wir gehen in die Welt mit dem Ziel, Brücken zu bauen, den Hass zu bekämpfen, die Aufklärung der Menschen zu betreiben. Wir zeigen der Welt  dass der zionistische Staat Israel die Identität des Judentums entführt hat. Judentum bedeutet Unterwerfung zu Gott und die Aufrechterhaltung der Tora.

Neturei Karta ist keine politische, nationale Einheit oder Bewegung wie der Staat Israel. Wir rufen nie zu Gewalt oder Tötung auf ; alles was wir tun sind Veröffentlichung von Fakten über das Judentum und den Zionismus. Wir sind seit über 80 Jahren eine Bewegung des offenen Buches. Die Welt weiß es und das zionistische Regime weiß es auch. Wir arbeiten nicht für einen Moment, dass die Zionisten mit all ihrer Intelligenz, haben keine Missverständnisse über das, was wir tun, denken. Wir wissen nichts subversiv und wir tuen nichts was nicht offen und öffentlich getan werden kann.

Als die Zionisten nach Palästina kam, Rabbi Yosef Chaim, Rabbi Amram Blau   und viele andere heilige Männer stand auf gegen sie, gesegnet seien sie. Neturei Karta versucht weiterhin, ihre Botschaft in einer nicht-gewaltsame Weise zu verbreiten. Rabbi Amram Blau  hat immer gesagt, dass unsere Machtnicht getroffen ist, das sie nicht zu schlagen sei. (Er wurde wahrscheinlich von den Zionisten ermordet.)

Daher werden wir die Verleumdung der Zionisten gegen Neturei Karta nicht würdigen oder auf sie reagieren. Die Behauptung, dass Neturei Karta den Staat Israel ausspioniert, ist lächerlich. Neturei Karta steht überhaupt nicht in Verhandlungen mit dem Staat Israel. Auch wenn Anti-Zionisten  in New York gegenüber dem israelischen Konsulat demonstrieren, sie sprechen nicht die Zionisten direkt an; sie appellieren öffentlich an die Welt, um den zionistischen Staat und seine Gräueltaten zu stoppen. Wir arbeiten nicht mit Ketzer, Mörder und Dieben zusammen.

Wir sprechen mit der Welt, weil wir die Welt zeigen möchten, dass wir keinen Konflikt mit der arabischen und muslimischen Welt oder ihre Führer haben, und dass sie nichts gegen das Judentum haben. Früher haben wir in Frieden zusammen zu leben, und es ist nur die Zionisten, die in diesem Konflikt von Anfang das Blut an den Händen aller Juden und Nicht-Juden haben.

israelischer Landgewinn seit 1946-2000Es ist keine Überraschung für uns, dass die Zionisten Verleumdungen verbreiten und Neturei Karta angreifen; wir diese Art der Verleumdung haben wir seit Jahren erwartet. Es ist sehr gut möglich, dass sie tun dies mit der konkreten Absicht tun in den Herzen der Juden Angst zu schüren, sodass sie aufhören gegen sie zu demonstrieren. Zionismus und der Staat Israel ist eine Lüge, illegitim und eine Rebellion gegen den Allmächtigen, gegen Judaismus und Anti-Zionismus. Das ist die Wahrheit und der Wille des Allmächtigen. Wahrheit und der Wille des Allmächtigen wird nie zum Schweigen gebracht werden und am Ende wird er herrschen über sie.

Wir beten zu dem Allmächtigen, dass der zionistische Terror gegen Juden und Nicht-Juden zu einem Ende kommt, und dass die zionistische Entität rasch und friedlich demontiert werden kann, so dass es wieder Frieden in der Welt wird. Letztendlich hoffen wir und beten für den Tag, wenn die Herrlichkeit des Allmächtigen im gesamten Universum offenbart wird, wenn sein Reich wird von allen akzeptiert wird, und die ganze Menschheit ihn gemeinsam in Frieden und Harmonie dient. Amen

2. August 2013: New Bulletin in Bezug auf die zionistische Verleumdung

In Bezug auf den Zwischenfall wurde ein  junger Mann aus Jerusalem verhaftet und der Spionage beschuldigt. Nach der Überprüfung der Umstände wurde deutlich, dass die Behauptung, dass der Angeklagte sei ein Mitglied der Neturei Karta, ganz offensichtlich falsch ist. Er nimmt weder an Aktivitäten teil noch  unterstützt er die Neturei Karta, noch besuchte er je ein Neturei Karta Synagogen. Er sandte seine Kinder in eine Neturei Karta Schule, aber das sagt gar nichts, da diese Schule viele Kinder aus verschiedenen Häusern aufnimmt. Es ist klar, dass die Zionisten, in ihrer Bequemlichkeit fälschlicherweise angaben, er sei Mitglied der Neturei Karta.

USA-Israel Special Relationship

Außerdem war jedem klar der ihn kennt, das er als Mensch recht instabil ist. Der zionistische Staat hat einen neuen Tiefpunkt erreicht und einen Weg gefunden die Neturei Karta anzugreifen, indem es die Verhaftung des unglücklichen aus der Bahn geworfenen junge Mannes benutzte, ohne das es eine Beziehungen zu unserer Gruppe gab. Mit der Hilfe des Allmächtigen lassen wir uns nicht einschüchtern, und wir werden weiter gegen den Staat Israel sprechen. Wir hoffen und beten, dass der Staat bald sein Ende findet ohne noch mehr Leiden für alle zu verursachen.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

8 Gedanken zu “Neturei Karta – orthodoxe antizionistische Juden

  1. Juden sind anti-zionistisch. Wie in jeder Gruppe von Menschen, Religionen und Weltanschauungen, gibt es auch unter Juden Rassisten, Nazis, Zionisten, abergläuische Trottel, Mörder, Vergewaltiger und sonstige IRRE oder vom Wahn verrückt gemachte Menschen.
    Das Judentum selbst ist von seinem ganzen Wesen her anti-zionistisch, wie sich eindeutig aus den Schriften der deutschen Rabbiner vor über hundert Jahren nachweisen lässt.

    ZITAT

    “Der Antisemitismus war vorwiegend – man braucht andere Momente die mehr oder weniger bewußt mitklingen, nicht zu verkennen oder abzuleugnen – Religionshaß; die Emanzipation und das Eindringen der Juden in das Wirtschaftsleben ließ auch die wirtschaftliche Seite des Judenhasses weit stärker hervortreten.

    Der Antisemitismus unserer Tage ist aber Rassenhaß!

    Und das bedeutet eine völlige Umwertung und eine gewaltige Vertiefung.

    Religiöse und wirtschaftliche Judenfeindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber der Person. Der Rassenantisemitismus jedoch zielt [unmittelbar] auf den Menschen persönlich!

    Er hat aus einer Gegnerschaft, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen suchten, einen Antisemitismus gemacht, der Verachtung des minderwertigen Juden und völlige Trennung von ihm auf allen Gebiete der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens eindringlich predigt. Mit welchem Erfolg ist bekannt!

    Wenn das „völkische“ Moment eine Bedeutung erlangt hat, der gegenüber alles andere, Verdienste, Tugenden, Strebung und Gesinnung nichts gelten, wenn der Jude geächtet wird, wenn man ihn in eine Pariastellung herabdrücken will, so ist das ein Erfolg, die die nationale Weltanschauung, der chauvinistische Rassenwahn unserer Tage, in emsiger Arbeit errungen hat.

    Und dieser chauvinistische, nationale Rassenwahn ist die theoretische Grundlage, der geistige Nährboden des Zionismus! Ihm hat er die spezifischen Züge seines Wesens und seiner Wirksamkeit entlehnt!

    Schon das Aussprechen dieser unbestreitbaren und unbestrittenen Tatsache enthält die vernichtendste Kritik dieser pseudomessianischen Bewegung. Mit aller Deutlichkeit muß man es sich in den letzten Konsequenzen ausmalen, was es für das Wesen und die Erscheinungsformen des Zionismus bedeuten muß, daß er auf demselben Sumpfboden erwachsen ist wie der Rassenantisemitismus, diese Geißel, unter der wir Juden so entsetzlich leiden. Und es ist immer dasselbe Wasser, mag es nun arisch-antisemitisch, mag es nun jüdisch-national gefärbt sein, daß aus einem Giftbrunnen stammt, und daß keine Färbung der Welt zu einem gesunden Trank machen kann.

    Wer sich auf dem Standpunkt stellt, daß die nationale Verhetzung und der Rassenantisemitismus ein Verbrechen an der Kultur sind – und wer täte das nicht – der muß auch den Bruder in jüdischem Gewande, den nationalen Zionismus, verdammen, weil er ebenso verderblich wirken muß wie jene.”

    Auszug aus N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“; Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913
    Ein oder die Verfasser wurde nicht angegeben. Matthias Hambrock nennt als Verfasser der Aufsätze den deutschen Rabbiner Felix Goldmann, der als prominenter Kämpfer gegen Nationalismus, Zionismus, Antisemitismus und Rassismus gilt.

    Hier zum kostenfreien Download des Buches
    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/13/ein-volk-ein-reich-eine-gez/

    Verfasst von jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו | 27 April, 2015, 10:34 pm
    • Tja ich kann dazu nichts sagen, mir ging es eigentlich darum zu zeigen das nicht jeder Jude den Berg Zion anbetet und mit der Politik Israels einverstanden ist. Es ist doch so, je mehr Juden fordern, desto unbeliebter werden sie. Es wurden viele Menschen von den Nazis verfolgt, und viele haben gelitten, Deutschland hat 18 Mio Menschen verloren. Aber nur für Juden gibt es diese Extrawurst eines Kataloges von Forderungen. Die wollen gar keine Versöhnung, dann versiegen ja die Geschenke.
      Schon dieses Wort Antisemitismus ist an sich idiotisch, denn Araber sind auch Semiten und so gesehen sind genau jene Israelis die die Palestinensern schleichend ausrotten, selbst Antisemiten. Israel wurde ihnen gegeben damit sie Ruhe geben, aber stattdessen nahmen sie sich immer mehr. Sicherlich hätten die Araber sich mit einem kleinem Israel abgefunden aber die Israelis wollen immer mehr.

      Verfasst von monopoli | 11 Mai, 2015, 12:35 am
    • „Die wollen gar keine Versöhnung“

      Wer sind @die? Es bringt doch nichts immer weiter und weiter diese pauschalen und generalisierenden Vorwürfe – EGAL gegen wen – fortzuführen.

      Verfasst von jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו | 11 Mai, 2015, 3:14 pm
    • Das Problem ist nicht das wir uns von ihnen abgrenzen, sondern das sie sich von ihren Gastländern anderen abgrenzen, schon indem sie auf Extrawürste bestehen und die mittels großem Medientheater durchsetzen. Und das ist kein neues Phänomen. In Amerika bilden sie längst eine mächtige politische Lobby und untergraben dort (wie auch hier) die Demokratie. Das hat nichts mehr mit Judenverfolgung zu tun, sondern das hat mit Macht und Einfluss zu tun.
      Die 100.000 Juden in Deutschland haben mehr zu sagen als die 16 Mio Ossis.
      Und kein Ossi wurde gefragt ob er ein rechtes Israel finanzieren will, obwohl wir ja unsere Kriegsschulden bezahlt haben. Noe, das wurde einfach von Importwessis bestimmt, das wir auf Jahrzehnte freiwillig dieses aggressive Land finanzieren und obendrein schenken wir denen noch U-boote, mit denen sie die umliegenden Länder mit Atombomben bedrohnen können. Toll.
      Dabei weigern sie sich die Israelis eifrig die Verträge zur Ächtung von Atomwaffen, Biowaffen und Chemiewaffen zu unterzeichen. Einen solch aggressiven Staat und seine Befürworter, sollte man nicht unterstützen sondern deren Aggressivität mit einer Lieferblockade austrocknen.
      Kuba was nichts getan hat, außer seine Unabhängigkeit zu erringen. Dafür hat man es mit Lieferblockaden überzogen, genauso wie die DDR, China,
      Russland usw. Aber das ist eben die scheinheilige Politik Westeuropas und der Amis.
      Nach mehr als 70 Jahren muss man endlich mal einen Schlußstrich unter den 2. WK zu ziehen.

      Verfasst von monopoli | 16 Juli, 2015, 2:56 pm
    • Ich unterscheide halt

      nach „Israelis“ — das sind die „Staats“-Angehörigen des zionistischen Gebildes namens Israel, unter anderem eine Millionen Araber

      nach „Juden“ — das sind die Mitglieder des Judentums, das eine Religion ist, die sich aus vielen Strömungen, Denkschulen und Sekten zusammensetzt und

      nach Zionisten, also national-politische Rassisten; durchaus vergleichbar mit Nazis und Nationalsozialisten.

      Juden sind keine Zionisten; sie haben ihn von Anfang an bekämpft und sind keine „Israelis“.

      Ich denke, dass du den Enfluß der Deutschen mosaischen Glaubens und die paar Zugezogenen nach der sogenannten „Wende“ vollkommen überschätzt. Ebenso könnte ich sagen, die Friesen oder die Sorben haben mehr zu sagen als 82 Millionen „Ossis“ (diesen Begriff mag ich gar nicht) und „Wessis“ (dazu sage ich Besser Wessi Wisser) zusammen.

      Zionismus: https://seidenmacher.wordpress.com/2015/07/14/was-ist-zionismus/

      Verfasst von jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו | 16 Juli, 2015, 8:07 pm
  2. Hat dies auf ElderofZyklon's Blog! rebloggt.

    Verfasst von Cj aka Elderofzyklons Blog | 27 April, 2015, 9:53 pm
  3. Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

    Verfasst von lothar harold schulte | 27 April, 2015, 9:46 pm
  4. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 27 April, 2015, 8:07 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 717,013 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: