//
Poststraße
Amerika, Asien, Banken, Bürgerrechte, BRD Legitimität, Euromarkt, Europa, Lobby, Medien, Meinungsmanipulation, Monopole, Nahost, Teuro, Weltweit

Die Geburt eines neuen Finanzsystems

Dank der blitzartigen Arbeit des russischen Teams  kann ich einen Bericht vom russischen Fernsehkanal Rossia mit euch teilen. Er zeigt, wie Russland und Argentinien buchstäblich von den USA in eine Zusammenarbeit gedrängt wurden und die Erfolge, die diese Kooperation bisher zustande brachte.

Obwohl dieser Report auf Argentinien fokusiert ist, bin ich sicher, dass dasselbe Phänomen auch anderswo und besonders in den BRICS-Ländern  stattfindet.

Es ist sehr schwer, ein System zu ändern, das funktioniert, ein System, von dem die Leute abhängig wegen ihrer Löhne sind, ein System, das jahrelang stabil gewesen ist und das, wenn auch nicht perfekt, zumindest von allen Beteiligten verstanden wurde. Das ist es, weswegen trotz aller Mängel, die manchmal an Fehlfunktion grenzen, das, was ich das „westliche finanziell-ökonomische System“ nennen würde so wichtig war, und ehrlich gesagt, auch attraktiv: es war da und funktionierte.

Aber dann machten die USA etwas extrem Gefährliches: sie fingen an, dieses System für ihre sehr engen politischen Ziele zu benutzen und zu missbrauchen:
MasterCard, Visa und der ganze Rest ließen plötzlich Wikileaks fallen, Iran wurde von SWIFT ausgeschlossen, den Franzosen wurde gesagt, sie schulden Onkel Sam Milliarden wegen der Mistral-Verkäufe an Russland, den Russen wurde gesagt, sie müssten für die Yukos-Enteignung Entschädigung zahlen (Chodorkovsky-Affaire), die Schweizer wurden erpresst ihr traditionelles Bankgeheimnis aufzugeben etc.

Natürlich waren der Dollar und die westlichen Interessen nicht attraktiv mit einer schönen Mohrrübe. Sie kamen auch mit einem Knüppel: der US-Armee.
Aber zur gleichen Zeit, als die USA begannen, das westliche finanziell-ökonomische System zu missbrauchen, fing auch ihre lange Serie verlorener Kriege an. Tatsächlich kann man sagen, dass die USA nicht einen einzigen Krieg gegen einen wirklichen Gegner seit 1945 oder Korea gewonnen haben, aber dank Hollywood und dem Kalten Krieg konnte die USA dennoch die Illusion aufrechterhalten, eine militärische Supermacht zu sein.

Aber nach 9/11 begann selbst diese Illusion zu schwinden, gefolgt von den Katastrophen in Irak und Afghanistan (und Israels erbärmliche Niederlage gegen Hisbollah).

Als Ergebnis des doppelten Zusammenbruchs verlor das westliche finanziell-ökonomische System seine Anziehungskraft und die US-militärische Macht ihre Abschreckungskraft, so dass der Rest der Welt zu merken begann, dass man Onkel Sam trotzen konnte und nichts passierte. Sicher, Bolivien konnte es nicht allein. Auch nicht Malaysia. Aber geführt von den BRICS und wahrscheinlich auch durch die ALBA-Länder inspiriert, lernten immer mehr Länder die grundlegende Wahrheit: ein Alliierter der USA zu sein, könnte schlimmer sein, als ihr offen zu trotzen.

Natürlich, im augenblicklichen Moment der Geschichte, kämpfen Russland und Argentinien wirklich um ihr Überleben, so dass es nicht überraschend ist, dass sie die größte Entschlossenheit zeigen, ein neues, von der USA und dem Dollar befreites ökonomisch-finanzielles System aufzubauen.

Aber das absolut unverantwortliche und, offen gesagt, verrückte Verhalten der USA in den vergangenen Jahren, hat, glaube ich, auch den Rest des Planeten erschreckt, und ich habe keinen Zweifel, dass das Beispiel von Argentinien und Russland nur die Spitze eines sehr großen Eisbergs ist.

assoziierte Partnerschaften

assoziierte Partnerschaften

Zuallererst haben wir die de-facto Allianz zwischen China und Russland, die größte ökonomische Macht auf dem Planeten mit der größten militärischen Macht. Sie werden obendrein von den BRICS, der CSTO (jetzt OVKS, Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit), EAEC (Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft), SCO (Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit), ALBA (Bolivarianische Alternative für Amerika), Mercosur (Bezeichnung für den Gemeinsamen Markt Südamerikas) und vielen anderen regionalen Organisationen unterstützt, die, in der einen oder anderen Weise, mit den etwa 100 Ländern verbunden sind, die nicht mit dem Anglo-Zionisten-Imperium in der UNO in der Ukraine-Frage stimmten.

Im Endeffekt ist es so: sehr wenige Länder sind noch von dem anglo-amerikanischem Modell angetan und nur sehr wenige haben immer noch Angst vor ihm. Das Ergebnis ist eine neue Art von Zusammenarbeit (die natürlich nie in den Mainstreammedien gezeigt wird), wie ihr es in diesem Bericht sehen könnt.
PS bei ‚cc‘ bekommt ihr den Englischen Untertitel. Viel Spaß!

Veröffentlicht von „The Vineyard of the Saker“ (der Weingarten der Saka)

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

5 Gedanken zu “Die Geburt eines neuen Finanzsystems

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 26 August, 2014, 6:10 pm
  2. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Verfasst von haunebu7 | 26 August, 2014, 2:31 pm
  3. Dass sich das Zionistentum in Todeszuckungen aufbäumt, das sehe ich auch so.

    Und ich staune.
    In MONOPOLI lese ich, dass das bislang herrschende Geldsystem stabil gewesen sei?
    „Stabil“, das klingt nach: Den Menschen zum Wohle gereichend.

    Das Gegenteil ist der Fall.

    Stabil ist das herrschende System insofern: Es ist ein System, welches das Geld unausweichlich von unten nach oben fliessen lässt, und welches ebenso zwingend periodisch zusammenbrechen muss – mit der gleichen Folge: Die kaum etwas haben, haben noch weniger, die schon 80% der Weltgüter besitzen, reissen sich noch mehr unter den Nagel.

    Verfasst von thomram | 26 August, 2014, 2:15 pm
    • Ist ja nicht von uns geschrieben. Ich hab erst überlegt ob man das stehen lassen sollte. Aber da du das schon kommentiert hast…stimme dir zu.

      Verfasst von monopoli | 29 August, 2014, 8:06 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Wenn die Felle | Dr. Paul-Wilhelm Hermsen -> - 28 August, 2014

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 717,013 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: