//
Poststraße
Arbeitsmarkt, Armut, Ausgrenzung, Bürgerrechte, Behörden, Euromarkt, Geld, Gesundheitsgefahren, Grundversorger, Jobcenter, Lobby, NRW, Partei-Einheitsbrei, Sozialrechte

Wahl vorbei: Armut steigt weiter

PinoccioArmut in Deutschland steigt weiter – auch Kinder betroffen

Rund um die jüngste Bundestagswahl ist zu vernehmen, so verkündet es die Mainstream-Propaganda des Regimes, Deutschland und seinen Bürgern ginge es so gut wie nie. Dass die Desinformation der NATO-treuen Medien mit der Realität rein gar nichts zu tun hat, belegen die harten Zahlen und Fakten.

Die Lüge dominiert den öffentlichen und medialen Raum. Und nicht wenige Menschen flüchten sich in den Selbstbetrug, weil sie Angst vor den Konsequenzen haben, Wahrheiten offen zu sagen. Wie wichtig die alternativen Blogs im Widerstand gegen die Hegemonie der Ausbeutung sind, verdeutlicht nicht zuletzt die fatale Eskalation der Armut in Deutschland, deren Opfer natürlich Kinder sind. Aber hinter jedem Kind stehen Eltern – arme Eltern und immer öfter auch arme Großeltern.

Laut jüngsten Angaben der BfA (Bundesagentur für Arbeit) sind rund 1,6 Millionen Kinder unter 15 Jahren in ihren Familien auf Hartz IV angewiesen. Besonders dramatisch ist die Situation von Kindern, die in zerrütteten Verhältnissen, in familiär entwurzelten allein erziehenden Haushalten aufwachsen müssen. Entwurzelung ist nur eines der Phänomene von „Mobilität und Flexibilisierung“ der Arbeitnehmer die zu lebenslangem Lernen im Laufrad ihrer Herrn verdammt sind. Fragt sich nur wann?
Aber das sind nur die offiziellen Zahlen, die bereits wie üblich nach unten schöngerechnet wurden.

Für das Jahr 2012 weist die offizielle BfA-Statistik aus, dass rund 15 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren auf Hartz IV-Leistungen angewiesen sind. 50 Prozent dieser Kinder leben bei einem allein erziehenden Elternteil.

Mit einer Armutsquote von 39,4 Prozent haben Alleinerziehende ein neues dramatisches Hoch erreicht. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) lag die Quote der Kinder in Hartz IV-Haushalten bei 17,9 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.
Ebenfalls in den ostdeutschen Bundesländern sowie Bremen, Hamburg und Saarland waren überdurchschnittlich viele Kinder auf staatliche Hilfen angewiesen, um nicht zu verhungern.

Trauriger Spitzenreiter ist Berlin. Hier liegt die offizielle Armutsquote der Kinder bei 34,3 Prozent. Die Ernährung der Opfer des Kapitalismus kann in der deutschen Hauptstadt nur noch durch kostenfreie Suppenküchen sichergestellt werden, wie solche in den 1920er Jahren durch die Rote Hilfe organisiert wurden.
Das diese Suppenküchen eigentlich aus Abfällen bestehen, lernt man den Kindern nicht, stattdessen sollen sie „Danke“ sagen, das sie den Abfall überhaupt fressen dürfen. Andernorts werden Arbeitnehmer schon des Diebstahls bezichtigt wenn sie eine alte Boulette stehlen.

Auch Altersarmut wird ein Thema und die völlig verkorkste Rentenpolitik, die eben nicht mehr mit Umlagen funktioniert, weil selbst die Jungen daran zugrunde gehen, die neben Rentnern ja auch noch die verkorkste Europolitik und den Kindersegen des Landes tragen sollen. Wieviel können sie noch tragen bis sie darunter zusammen brechen? Tja soviel zum Thema bitten statt fordern.

Wir wollen damit garnicht die Leistung der Tafelmitarbeiter abwerten, sondern klarstellen das die Tafeln keine Dauerlösung sein können. Wir brauchen eine andere Politik. Keine Schnarchnasen auf dem Bundestagsstühlen, die ihren Hintern nicht hoch kriegen.

Wir sitzen es einfach wieder aus

Die Reaktion der Etablierten Parteien Wir sitzen es einfach wieder aus

“Sehr gut” geht es in Deutschland dem grossen, international organisierten Kapital und den mit der imperialen Oligarchie kollaborierenden Funktionärskasten in Wirtschaft, Medien und Politik, aka der Bourgeoisie.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

4 Gedanken zu “Wahl vorbei: Armut steigt weiter

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 23 Mai, 2014, 2:13 pm
  2. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Verfasst von Arcturus | 23 Mai, 2014, 1:58 pm
  3. Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Verfasst von volksbetrugpunktnet | 25 September, 2013, 12:26 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Wahl vorbei: Armut steigt weiter | Bedenklich - 7 Oktober, 2013

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 728,360 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: