//
Poststraße
Arbeitsmarkt, Armut, Überwachung, Behörden, BRD Legitimität, DDR, Euromarkt, Europa, Gefahren, Geld, Jobcenter, Linke, Lobby, Medien, Meinungsmanipulation, Partei-Einheitsbrei, Sozialrechte, Verblödungsmedien

Eins, zwei, drei, vier Eckstein, alles muss versteckt sein…

Manchmal fehlen einen einfach die Worte oder sie bleiben einem im Halse stecken, so dreist und schamlos wird die Masse Mensch heute belogen und betrogen. Da gilt dann schnell mal: „Eins, zwei, drei, vier Eckstein, alles muss versteckt sein.“ Genau so arbeitet ganz offensichtlich auch die Lebensmittelindustrie.


"EsDiesmal sucht Foodwatch verzweifelt 70.000 Tonnen Separatorenfleisch.
Nur, was ist das?

Separatorenfleisch sind von Knochen abgekochte Fleisch- und Knorpelreste die durch den Wolf gedreht, in allerlei Fleisch- und Wurstwaren verarbeitet werden, u.a. in Salami, Formfleisch oder Würstchen. Es ist jedoch noch Pflicht in unserem Land dies in der Liste der Inhaltsstoffe anzugeben. Also kein Grund das auch zu tun. Unsere unternehmerfreundliche Wirtschaft sieht da nämlich keinen Handlungsbedarf oder besser gesagt, sie hat das noch nicht einmal bemerkt. Nun hat sich Foodwatch mal des Problems angenommen.

Separatorenfleisch, erlesene Reste für die Allgemeinheit nur das Beste Fleischindustrie GammelfleischBis vor 10 Jahren landete dieses Separatorenfleisch im Hunde- und Katzenfutter. Doch nachdem die Qualität dieses Futters arg kritisiert wurde, verschwand es aus Pfiffi´s Tagesration, um vermutlich als Bratwurst im Magen seiner Besitzer zu landen.

Es ist nicht F®isch noch Fleisch, es ist  Separatorenfleisch.

Merkwürdigerweise steht Separatorenfleisch aber nirgends auf Lebensmitteln drauf und auch Wurstbuden schreiben das nicht an ihren Kiosk.

Foodwatch hat also mal nachgerechnet wieviel Separatorenfleisch eigentlich aufgrund der Produktion in Deutschland entsteht und wo es denn verblieben ist?
Ergebnis: 70.000 Tonnen reichen um 2 Milliarden Würstchen zu produzieren, doch trotz des liebevollen Umganges damit, verweigern die Unternehmen ihre Hilfe um zu klären wo es denn nu hin ist.

Offenbar haben die eifrigen Unternehmer eine neue Geschäftsidee gefunden um auch aus den Abfällen noch Gold zu machen. Tja, die Selbstkontrolle der Industrie funktioniert ebenso zuverlässig wie unsere Selbstdisziplin beim Abnehmen, nämlich gar nicht.

Da kommt es gerade recht wenn die Verbraucherzentrale auf die reichlich blödsinnige Idee kommt, einen Service via Scanner anzubieten in dem die Inhaltsstoffe bewertet werden.

Matrix - welche Pille waehlst du

Welche waehlst du?

Ich sehe schon tausende Rentner mit Krücken und Mobilfunk-Scannern durch die Discounter rennen, auf der Jagd nach unliebsamen Ingredienzien. Nur blöd wenn sie die Brille vergessen.

Offenbar hält man das in der Bundesregierung für besser als der Lebensmittelindustrie endlich harte Grenzwerte zu setzen, Lebensmittelampel vorzuschreiben und Kontrolleure auf den Hals zu hetzen, um jenen das Handwerk zu legen, die es verdient haben. Denn das diese Verbrauchertäuschung mit immer neuen Methoden weiter ausgebaut wird, liegt doch auf der Hand!

Homo Konsumensis

Homo Konsumensis

Das so genannte Neuromarketing, ist reine „Betrugsforschung“, es erforscht das menschliche Kaufverhalten kombiniert mit Erkenntnissen der Hirnforschung. Seine Grundthese ist, dass die meisten Kaufentscheidungen emotional und nach bestimmten Mustern getroffen werden.

Diese Forschung hat nur einen einzigen Nutzen, mehr Profit zu machen. Sie ist eine rein kapitalistische Wucherung ohne jeden Nutzen für das Volk.
Das Ergebnis ist Quängelware und Bückware. Eine ähnliche Wucherung ist die Terminatortechnologie oder auch die antireproduktionsfähige Gentechnik. Effektive Forschung wären 3D Scanner als Vorstufe zum Replikator oder bessere Sonnenkollektoren, Windräder und Wellenturbinen zur lokalen Stromgewinnung, lokale Wasseraufbereitung, Recycling und erneuerbare Plastikersatzstoffe. Mit anderen Worten autarke Technologie die bis auf Haushaltsebene einsetzbar ist.

Weitere Beispiele aus Absurdistan

Ein 65jähriger Rentner bricht Nachts beim Gassi gehen keine 50 Meter vor dem Krankenhaus zusammen. Ein Passant rennt ins Krankenhaus um Hilfe zu holen. Doch statt einen Arzt zu schicken, empfiehlt das Krankenhaus einen Rettungswagen zu rufen. „Ich stehe in einer Klinik und soll die Rettung rufen? Das ist absurd!“

Erst 20 min später trifft der Rettungswagen ein. Diese tragen den Mann schliesslich in das 50 Meter entfernt liegende Krankenhaus, wo er kurz darauf verstarb. Soviel zu unserem hervorragendem Gesundheitssystem.

Arme sterben früherAngesichts dessen sollte jedem bewusst sein was uns in Zukunft erwartet. Die Zahl der Heilungen ist rückläufig, die Gesundheit im Volke schwindet und Arme sterben im Schnitt 10 Jahre früher als Reiche. Angeblich sind sie daran selbst schuld, weil sie beim Essen sparen. Ja wen wunderts bei dem Mindestlohn?

Obwohl uns die Krankheitsindustrie in leuchtenden Farben Langlebigkeit verspricht, lebt effektiv nur die reiche Elite länger. Die kann sich nämlich die ganze Wundertechnik von Schönheitsoperationen, Fettabsaugung, Zahnimplantaten, Fitnesstrainern, Bionahrung und Ernährungsberatern auch leisten. Für einen normalen Arbeiter ist das kaum finanzierbar. Wir haben längst eine Zweiklassenmedizin. Viele machen sich lustig über das Schlange stehen, aber versuchen sie mal einen Termin bei einem Facharzt zu bekommen!

Noch ein Beispiel:
Amazon-Händler verklagt Kunde wegen schlechter Bewertung auf 70.000 Euro Schadensersatz. Aufgrund der schlechten Beurteilung seiner offenbar nicht funktionstüchtigen Produkte flog der Händler daraufhin aus dem Amazon-Netzwerk raus und büßte erhebliches Verkaufspotential ein. Das klagt der Händler nun als Schadensersatz bei jenem Kunden ein, der diese Beurteilung schrieb. Soviel zum Thema der Kunde ist König. Falls der Händler den Prozess gewinnt, ist es mehr als fraglich ob Kunden überhaupt noch ihre Meinung zu schlechten Produkten öffentlich machen, sie könnten ja verklagt werden. So macht man Kunden mundtot. Eine bewährte Praxis die auch das Bundespuppentheater seit Jahren pflegt, insbesondere wenn es sich um lautstarke Ossis handelt. Dafür jagen sie schon mal die Sau durchs Dorf, unter dem Jubel der aufgehetzten Menge.

SpeiGel Spiegel auf Linie TV online logo-01ukraineDer neuste Blödsinn der Systempresse:
Man legt Putin folgende Worte in den Mund: „Wir werden überleben“.

Das klingt wie eine Unterwerfung der Russen. Aber davon kann angesichts der Tatsachen gar keine Rede sein. Mehr und mehr Städte in der Ostukraine werden von den Aufständischen unter Kontrolle gebracht. Die OECD-Beobachter werden als Spione entlarvt und man bittet ausgerechnet die Russen diese wieder frei zu diskutieren. Währenddessen fängt nun auch das südukrainische Odessa an zu rebellieren, das sich problemlos Moldavien anschließen könnte, schliesslich leben auch Gagausen, eine turksprachige Minderheit sowohl in Odessa als auch in Moldavien.

Nein das ist kein Strohfeuer, das ist längst ein ausgewachsener Flächenbrand. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die Kiewer Regierung die so eifrig vom Westen aufgebaut wurde, von der eigenen Bevölkerung wieder abgesetzt wird. Und das ist wahrlich das Beste für alle. Putin hat durchaus das offizielle Recht 25.000 Soldaten in der Ukraine zu haben und sollte die Naziregierung von Kiew weiter Angriffe gegen die Zivilbevölkerung fahren, wird er dies auch in Anspruch nehmen. Auf das Wort der Russen ist Verlass. Die Amis mögen zwar weiterhin ihre Unterstützung bekunden, aber sie werden sicher nicht in den Krieg ziehen.

Es geht also nicht mehr darum die Ukraine zu gewinnen, sondern nur noch darum so zu verlieren, das es Russland schadet. Nur deshalb zwingt Amerika seine Vasallen in Europa zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland, wohlwissend das Europa massiv von den Bodenschätzen Russlands abhängig ist. Das die Russen überleben steht also außer Frage und nach 60 Jahren Erfahrung mit Wirtschaftsblockaden kennt man dort schon alle Wege um diese zu umgehen. Die Darstellungen der Systemmedien sind demzufolge der reinste Blödsinn, aber wenn man es lang genug berichtet sollte es irgendwann zur Wahrheit werden.

ganz normales TV Programm

ganz normales TV Programm

Angesichts schwindender Akzeptanz der derzeitigen Regierungsform im Volke haben die Öffentlich-Rechtlichen mal wieder beschlossen den genervten BRD-Leibeigenen Steuerzahlern die böse DDR vorzuführen – und zwar 7 Stunden lang.

Nein, wir reden hier nicht vom Tag der Einheit oder des Mauerbau’s, sondern von einem ganz normalen Durchschnitts-Tag im April 2014. Übrigens wiederholt am 19.5. 2014 in Phönix unzwar in der gleichen Reihenfolge. Die benutzten sogar die gleiche Kasette.  Kaum zu glauben. Soviel zur Neutralität der Öffentlich-Rechtlichen.

Nur einer von vielen Tagen, an dem die Bevölkerung indoktriniert wird, alle Leistungen und Errungenschaften des ach so bösen Sozialismus als etwas Negatives zu verinnerlichen. Schliesslich war der Staat nur dazu da seine Bürger zu quälen, gelle?

Negativ weil es dort kein Separatorenfleisch auf dem Teller gab, keine Rentner mit Scanner, keine Kunden die wegen ihrer Meinung verklagt wurden, keine Nahrungsmittel mit Gesundheitswerbung und Vielfraß-Verlängerung vertickt wurden, keine Verbraucherzentrale, weil man gleich die Lebensmittelhersteller in die Pflicht nahm. Und natürlich gab’s da auch keine Krankenhäuser die erstmal nach der Versicherungskarte schauen,  statt Leben zu retten. Ja so rückständig war der Sozialismus. Das muss man doch hassen, oder? Hoch lebe der denkbefreite Kapitalismus.

Und damit verbunden geht auch die Schulung des Nazinachwuchses weiter, und zwar zur besten Sendezeit im Hauptprogramm. Dieselben Bilder mit demselben Sprecher in immer neuen Kombinationen, von Hitlers Sekretärin, über die Inneneinrichtung des Führerbunkers, bis hin zur Diskussion ob Hitler jemals Sex hatte.
Als wenn das irgendwen interessieren würde? Mir kommt das vor wie die Fortsetzung von „Mein Kampf, Untertitel: Tote leben länger“.

In was für einem Land leben wir eigentlich?

War es nicht der römisch dekadente Geldadel der Hitlers Aufstieg finanzierte, weil er den Hals nicht voll genug bekam? Noch 1926 kam es in Deutschland zur Fürstenenteignung und zu den Reichstagswahlen 1928 gewannen die SPD, DDP und die KPD unter Ernst Thälmann zusammen 232 Sitze von 491.

Rückblick: Wie konnte das passieren?

Wie heute die SPD mit der rechtsradikalen CDU/CSU kungelt, so koalierte die SPD auch 1928 lieber mit den bürgerlichen Parteien, was schliesslich direkt zum Machtzuwachs der Nazis führte. Daraufhin beschimpften die Kommunisten die SPD als linker Flügel der Nazis, was zu einem schier unüberwindlichem Bruch zwischen der linksbürgerlichen SPD und der linken KPD führte. Der Grabenkrieg der zerstrittenen Linken nutzte Hitler um an die Macht zu kommen. Am Ende wurden zahlreiche Mitglieder von SPD und KPD von den Nazis deportiert und verschwanden in Todeslagern.

Als der Krieg endlich vorbei war, lehnten weite Teile der SPD und KPD jegliche Zusammenarbeit ab. Man schob sich stattdessen die Schuld für den Aufstieg Hitlers gegenseitig in die Schuhe. Sogar angesichts der Tatsache das der Zusammenschluss beider Parteien zu einer starken Linken in einem neuem Deutschland führen könnte. Einer der schärfsten Gegner war u.a. der Braunschweiger Otto Grotewohl, der damals die Berliner SPD mit gründete und anführte. Die Westberliner SPD-Urabstimmung endete prompt mit der Ablehnung eines Zusammenschlusses – ein Desaster.

In dieser Situation bestellte der Kommandant der Russen Grotewohl ein und garantierte ihm das der SPD-Flügel einer vereinten Partei die Hälfte der Regierungsmacht besetzen könne, während der KPD-Flügel die andere Hälfte besetzen würde und er selbst könne dieses neue Land führen. Das die Rote Armee im Lande dies durchsetzen würde. Grotewohl willigte angesichts dieser Zugeständnisse ein und die SPD Urabstimmung im Osten Berlins wurde stillschweigend verhindert. Stattdessen wurde der Grabenkrieg per Handschlag zwischen Grotewohl und Pieck beendet und die gemeinsame SED gegründet, so wie später auch die WASG und die PDS sich zur neuen Linken vereinte. Auch das ging nicht problemlos über die Bühne und entgegen aller Befürchtungen ist auch sie zusammengewachsen.

Vereinigung SPD mit KPD

Vereinigung SPD mit KPD

Entgegen aller Unkenrufe hielten Russen und Kommunisten 1949 Wort, der SPD-Flügel besetzte 10 Jahre die Hälfte aller Machtpositionen der DDR, einschliesslich des höchsten Amtes (vergleichbar dem Bundespräsident) und des Justizministers. Auch das lehrt man nicht in deutschen Schulen. Dort erfahren sie nichtmal wie die Bundesrepublik auf Befehl gegründet wurde. Das ihre Regierung gnädigerweise jede Handlung von den Westmächten absegnen lassen mussten. Tatsächlich ist es den Ossis relativ egal ob ihre Anführer von hüben oder drüben kommen. Sie sind bereit Gräben zu überwinden, wenn nur endlich wieder sozialistische Gerechtigkeit einziehen würde. Die DDR war zwar nie perfekt, aber sehr viel sozialer als dieses christlich perfide kapitalistische Elitenpack das die Macht an sich gerissen hat.

Und wenn 80% der Bevölkerung (leider fast ausschliesslich Wessis) das nicht begreifen, weil sie lieber an Horror-Märchen der bösen DDR glauben, dann sind die Ossis auch bereit, sich gegen die 80% zu stellen. Für einen Ossi haben diese Wessis jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Ihre Versprechen sind leere Worte, auch wenn sie es gut meinen.

Sie wollen diesen Kapitalismus nur restaurieren, aber nicht abschaffen. Man kann ihnen nicht glauben. Mit denen sitzen wir prompt im nächsten kapitalistischem Verbrecherstaat.

Wie werden eigentlich solche Filmdokumentationen erstellt?

Nun, man filme die kaputten Häuser, Müllhalden und Drogenecken Deutschlands, holt sich noch ein paar Auswanderer, Knackis, sanktionierte Arbeitslose, Saisonarbeiter, desillusionierte Praktikanten, Hauptschüler, pleite gegangene Unternehmer, ruinierte Häuslebauer und Leiharbeiter die Schlimmes erlebt haben und alles bestätigen. Sicher kann man auch noch eine betende Klasse filmen und ein Drill-Lager für Pfadfinder.
Dazu ein Moderator der einen erklärt das diese Kinder gerade aufs Töten programmiert werden und immer schön aufs Negative aufmerksam macht, schon kann man genau so einen SpieGeilen TV-Müll über das gegenwärtige Deutschland produzieren. Zum Beweis der Unfähigkeit der Wirtschaft holt man sich noch einen dieser Dosenöffner die von Früh bis Mittag halten, interviewt noch einen Klemptner der immer den selben Fehler in der Waschmaschine entdeckt und schon hat man ein richtiges Machwerk über Deutschland.

Wenn man 7 Stunden solch ein Machwerk einem Mann aus Südamerika zeigen würde,
unzwar 25 Jahre lang, hält er Deutschland für die Hölle auf Erden. Und da Südamerika sowieso bunter ist, empfindet er Deutschland sowieso als Grau.
Sein Eindruck von Deutschland ist völlig schwachsinnig, aber er hat Zeugen gesehen und gehört, Bauteile mieserabler Technik, er hat versiffte Ecken und Arme gesehen. Das reicht um ihn klar zu machen wie dreckig die Deutschen sind.  Das ist genau das was man den hier zeigt.

Findet ihr das toll wenn so über euch gelogen wird?

Expansion der Nato

Expansion der Nato

Genau das gleiche zeigen sie uns über Russland.
Hier der arme Zar, der freiheitsliebende Milliardär, die tollen Palästen und
Zarensammlungen sowie die prowestlichen Kleinunternehmer in Moskau und Petersburg,
dort der böse Putin und die versoffene Russenmafia, Banditen und armen Bauern im eiskalten Sibirien.

Und bei den Bulgaren und sonstigen EU-Neumitgliedern gibts auch nur die “Gewinner” zu sehen.
Das dort viele Menschen ebenfalls die Schnautze vom Kapitalismus voll haben, hört man nur zwischen den Zeilen,
wenn man gezielt drauf achtet. Nur der Moderator relativiert das immer alá es gehe aufwärts, es sei noch viel zu tun.
Man hoffe… aber Hoffnung ist eine der Drogen mit der man die Menschen auf bessere Zeiten vertröstet. Die kommen nur nie.

 

Das Leben der Anderen - made by BND

Das Leben der Anderen – made by BND

Wir wollen keinen restaurierten Kapitalismus mehr, wir sind vom Kapitalismus bedient und geheilt. Wir wollen dieses Elitäre Pack nur noch entmachten, und zwar so vollständig das sie nie wieder an die Macht kommen. Wir wollen das die kleinen Leute über die Großen herrschen. Das verstehen wir als Sozialismus und wie das nun genau aussehen wird, nun ja, darüber muss man reden. Alles ist verhandelbar. Schaffen wir das Zinssystem ab? Einverstanden. Führen wir das Bedingungslose Grundeinkommen ein? Meine Stimme habt ihr. Ausstieg aus der Nato? Unbedingt. Atomausstieg? Auf jeden Fall. Weitere Vorschläge? Na klar, immer her damit …

Alles muss raus - bis sie endlich BRDigt sindEs ist schon ein Witz der Geschichte das ausgerechnet der Sozialistische deutsche Staat durch Saarländer und Braunschweiger geführt wurde und das gegenwärtige US-Vasallenkabinett sich ausgerechnet hinter erpressbare Marionetten aus der Ostdeutschen Pampa versammelt. Aber damit schlägt man mal wieder zwei Fliegen mit einer Klappe, man schürt die Ablehnung von Ossis, Sozialismus oder DDR und schiebt ihnen gleichzeitig die Schuld für die verkorkste Politik in die Schuhe. Deshalb kommt die Behauptung, „die Merkel würde die böse DDR im Westen umsetzen“, auch aus dem Westen und wird gezielt durch die Systemmedien und die von ihnen unterstützten Neonazis gefördert.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 728,456 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: