//
Poststraße
Asien, Bürgerrechte, BRD Legitimität, Euromarkt, Europa, Gefahren, Geschichte, Grundversorger, Humor, IQ, Lobby, Medien, Meinungsmanipulation, Monopole, Partei-Einheitsbrei, Verblödungsmedien, Wahlalternative

Deutsches Volk rebelliert gegen Systempresse

Religion ist Opium fürs VolkDeutsches Volk rebelliert gegen Systempresse

Es ist in ganz Deutschland das selbe, die CIA gesteuerte Systempresse lügt wie gedruckt, die User reagieren völlig entgegengesetzt. Die Zeitungen schalten die Kommentarfunktionen ab, die Deutschen schreiben selbst Artikel. Tausende prorussische Artikel sind im Netz und schreiben die Systempresse in Grund und Boden.
Constantin Seibt fürchtet, dass Journalisten mit Skandalisierung, Dauernörgeln und Besserwisserei eine ungute „Erschöpfung des Publikums“ herbeiführen.

Das Volk rebelliert gegen die Systempresse. Aber diese selbstgefälligen Traumtänzer merken es nicht mal.

Klitschko, der 30 Mio teure kirgisische Schützling der Konrad-Adenauer-Stiftung, lügt in der Blöd gleich neben Rassmussen und dem Ami John Kerry und John McCain sind treibende Kräfte die am Putsch in Ägypten, Syrien und nun auch in der Ukraine beteiligt sind. 5 Mrd. Dollar hat Amerika in den Ukrainischen Umsturz investiert. Es ist anzunehmen das nochmal die selbe Summe von Deutschland kam.

Es wäre zu wünschen das die Deutschen daraus ihre Konsequenzen ziehen und die Förderung dieser Systempresse vollständig einstellen, mit Worten, Zitaten, Links und Sonstigem. Das gleiche gilt für die mörderische rechtsextreme CDU.

Doch eine Handvoll Medien spricht Klartext und das könnte gerade für die Frontmänner berufliche Folgen haben. Ihnen gebührt Respekt. Im folgendem ein Video der Anstalt das nicht nur lustig ist, sondern auch ziemlich klar sagt, was sie darüber denken.

News: Ostukraine fordert Abzug ukrainischer Truppen, USA sandte 150 Soldaten Spezialkommandos in die Ukraine. Währenddessen rekrutieren die Nazis fleissig um eine Armee auf die Beine zu stellen. Kiew hat drei Verbände zur Unterdrückung des Volksaufstandes in die ostukrainischen Gebiete Donezk und Lugansk verlegt.

Die Führung in Kiew wird Einheiten der am Donnerstag aufgestellten Nationalgarde der Ukraine laut dem Ersten Vize-Premier der Ukraine, Vitali Jarema, voraussichtlich in den Osten und den Süden des Landes verlegen.

„Wir werden Teilnehmer der Maidan-Bewegung und Formationen, die zum Schutz der nationalen Ordnung eingesetzt sind, in die Nationalgarde einladen. Die Angehörigen der Nationalgarde werden möglicherweise in den Osten und den Süden verlegt“, sagte Jarema am Donnerstag in Kiew zu RIA Novosti.

Ihm zufolge sollen Nationalgardisten beim Schutz der ukrainisch-russischen Grenze eingesetzt werden.
Die Nationalgarde der Ukraine war am Donnerstag aus Bereitschaftssoldaten unter Heranziehung von Teilnehmern der Maidan-Bewegung gebildet worden.

„Sobald die erforderliche Personalstärke erreicht wird und die Gardesoldaten (etwa in der Handhabung von Schusswaffen) ausgebildet werden, werden wir Abteilungen bilden und diese in kriminogen besonders belastete Regionen der Ukraine schicken“, so Jarema.

Die Regierung prüfe derzeit Fragen der Finanzierung der Nationalgarde im Jahr 2014, die Besoldung solle – wie bei den Bereitschaftstruppen – vorerst 1500 bis 5000 Griwna betragen (1 US-Dollar entspricht 9,28 Griwna).

Das erfuhr RIA Novosti am Montag aus Quellen in den ukrainischen Sicherheitskräften.

Es gehe um eine Einheit der Innentruppen, eine Formation der Nationalgarde, zu der die besten Kämpfer vom „Rechten Sektor“ gehörten, sowie eine Einheit der Blackwater-Söldner in der Uniform der ukrainischen Sonderpolizei „Sokol“. „Ihnen wurde die Aufgabe gestellt, die Proteste maximal schnell und hart niederzuschlagen“, sagte der Gesprächspartner, der anonym bleiben wollte.

Präsident Putin wurde von der Volksrepublik Donezk um Friedenshilfe gebeten. Da Putin die Russen in jedem Fall schützen wird, nimmt er es dafür auch mit der Nato auf.

Die selbsternannte Führung der so genannten Donezker Republik, die im ostukrainischen Gebiet Donezk ausgerufen wurde, hat Medienberichten zufolge den aus Kiew ernannten Gouverneur Sergej Taruta für abgesetzt erklärt und einen Abzug der ukrainischen Truppen gefordert.

Wie die Internetzeitung „Ukrainskaja prawda“  berichtet, haben sich die Aktivisten, die seit Montag das Gebäude der Gebietsverwaltung in der Kohlemetropole kontrollieren, zur legitimen Regierung der „Donezker Republik“ erklärt und für den 11. Mai ein Referendum über die Selbstbestimmung der Region angesetzt. In einer Erklärung forderten die Aktivisten zudem von Kiew die Freilassung ihres „Volksgouverneurs“ Pawel Gubarew und einen Abzug der ukrainischen Truppen aus der Region.

Die Tumulte in der Ost-Ukraine hatten nach dem Machtwechsel in Kiew begonnen, bei dem die prowestliche Opposition den prorussischen  Präsidenten Viktor Janukowitsch gestürzt hatte. Von Russen dominierte Gebiete im Osten und Süden der Ukraine haben die neue, von Nationalisten geprägte Regierung in Kiew nicht anerkannt. Auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim stimmten mehr als 96,7 Prozent der Teilnehmer eines Referendums für eine Abspaltung von der Ukraine und eine Wiedervereinigung mit Russland. Kurz danach unterzeichneten Russland und die Krim einen Vertrag über die Eingliederung der Halbinsel in die Russische Föderation. In mehreren Großstädten der Süd- und Ostukraine forderten Tausende Demonstranten eine Föderalisierung der Ukraine ein Referendum nach dem Vorbild der Krim.

Am vergangenen Sonntag besetzten pro-russische Aktivisten in den Millionenstädten Charkow und Donezk die Gebietsverwaltungen und hissten auf den Dächern die russische Fahne. In Donezk gründeten die Demonstranten einen „Volksrat“, der ein Referendum über einen Beitritt dieser Industrieregion zu Russland angekündigt und den russischen Präsidenten Wladimir Putin um einen Friedenseinsatz gebeten hat. Daraufhin verlegte das ukrainische Innenministerium Spezialeinheiten aus westlichen Regionen des Landes in die Unruhegebiete.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

3 Gedanken zu “Deutsches Volk rebelliert gegen Systempresse

  1. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Verfasst von Arcturus | 8 April, 2014, 6:42 pm
  2. Hat dies auf DDT – Der Dorf Trottel rebloggt.

    Verfasst von Moskito | 8 April, 2014, 6:33 pm
  3. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Verfasst von LichtWerg | 8 April, 2014, 4:58 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 742,773 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: