//
Poststraße
Amerika, Asien, BRD Legitimität, Euromarkt, Europa, Gefahren, Gesundheitsgefahren, IQ, Lobby, Meinungsmanipulation, Verblödungsmedien

Teaparty schreit nach Atomangriff

Not my President - not my partyDie rechtskonservative US-Politikerin Sarah Palin (Rep) fordert Präsident Barack Obama während eines Vortrags auf der „Conservative Political Action Conference“ dazu auf, nukleare Schläge gegen Russland auszuführen. Obamas nutzlose Außenpolitik hätte ihrer Ansicht nach den russischen Präsidenten Putin in seinem Vorgehen ermutigt.

Sarah Palin, Mitglied der rechtskonservativen „Tea Party“ sagte während ihres Auftritts auf der Konferenz in National Harbor, Maryland: „Herr Präsident, das Einzige was einen schlechten Kerl mit einer Atombombe aufhält, ist ein guter Kerl mit einer Atombombe.“ Weiters führte sie aus, dass in Ermangelung Frieden durch Stärke zu erzwingen, „sehr, sehr, sehr schlechte Jungs Boden gewinnen konnten.“ Der Liebling der amerikanischen Rechtskonservativen agiert damit in einer Rhetorik, die an den Kalten Krieg erinnert.

Wie Gläubige ließen sich die Besucher während der 45-minütigen Rede von ihr aufpeitschen und begannen zu singen, als sie den Wahlkampf für die Präsidentschaftswahlen 2016 ansprach. Insbesondere die Hardcore-Konservativen scheinen der früheren Gouverneurin von Alaska und ehemaligen Präsidentschaftskandidatin des rechten Parteiflügels der Republikaner nach wie vor verfallen zu sein.

Obama und sein Vasall

Obama und sein Vasall

Ist die jetzigen US-Außenpolitik schon eine sicherheitspolitische Katastrophe für die Welt, so wäre ein Sieg der Tea Party bei den nächsten Wahlen garantiert der absolute Super-GAU. Dies bewies die erzkonservative Frontfrau mit ihrer Rede in aller Deutlichkeit.

Jede Stimme für einen Kandidaten der Tea Party ist eine Stimme für den nächsten Weltkrieg und wir wissen ja wo der stattfindet und wer da stirbt – wir.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

3 Gedanken zu “Teaparty schreit nach Atomangriff

  1. …ob Obamas Crew oder die Teapary mit strohdumm kreischender Sarah Palin im Weissen Haus rummacht, spielt keine Rolle. Jede Mann – oder Weiberschaft, welche in diese Aemter gehievt wird, wird von eben denselben, welche sie ins Amt gebracht hat wie die Marionette geführt.
    Auch eine Teaparty hätte keine wirkliche eigene Macht.

    Solange die Schattenregierung keinen Atomkrieg brauchen kann, gibt es keinen. Brauchen sie einen, gibt es einen, egal ob Büsche, Mohren oder Weiber vor dem Sternenbanner stehen.

    Verfasst von thomram | 22 März, 2014, 1:29 pm
  2. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Verfasst von LichtWerg | 22 März, 2014, 12:33 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 716,626 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Einwende

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Einwende Ost

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: