//
Poststraße
Bürgerrechte, Euromarkt, Europa, Meinungsmanipulation, Religion

Putin zum Thema Scharia

Putin zum Thema Scharia:

3D Map of Russia„In Russland leben Russen. Jede Minderheit, egal woher, wenn sie in Russland leben will, in Russland arbeiten und essen will, sollte Russisch sprechen und die Gesetze Russlands respektieren.

Wenn Sie die Gesetze der Scharia bevorzugen, dann empfehlen wir Ihnen solche Länder aufzusuchen an denen dies Gesetz ist.

Russland braucht keine Minderheiten. Minderheiten brauchen Russland. Und wir werden Ihnen keine Sonderrechte einräumen oder unsere Gesetze ändern, um ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, egal wie laut sie „Diskriminierung“ rufen.

Wir lernen besser von der Multikulti-Gesellschaft Amerikas, Englands, Hollands und Frankreichs , wenn wir als Nation überleben wollen.

Die russischen Traditionen und Bräuche sind nicht kompatibel mit dem Mangel an Kultur oder der primitiven Intoleranz der meisten Minderheiten. Wenn dieses ehrbare Haus daran denkt neue Gesetze zu schaffen, sollte es  die nationalen Interessen zuerst im Auge haben und dann bedenkend, dass die Minderheiten keine Russen sind.“

Eine solche Rede wäre in Deutschland sofort als rassistisch eingestuft, aber was genau sagt uns das eigentlich? Das Russland den Minderheiten das Recht einräumt in Russland zu leben, sofern sie die Kultur, Tradition und Gesetze der Russen befolgen.

Und das jene Minderheiten die Kopftücher und Kruzifix in Schulen fordern, sich in das Land begeben sollten wo das Gesetz ist. Das die Russische Politik dem Interesse der Mehrheit dient und das sind nunmal Russen.

Es würde Deutschland gut bekommen, wenn es ähnlich dächte und jenen Flüchtlingen Schutz bietet, die nicht die deutschen Gesetze mit genau jenen Forderungen unterwandern, die bereits anderswo zu Auseinandersetzungen führten. Das ist weder rassistisch noch antihuman, denn Russland hat kein Problem mit anderen Kulturen, sofern sie sich den moralischen Grundwerten ihrer neuen Heimat anpassen. Und dazu ist es zwingend notwendig auch die Sprache der neuen Heimat zu erlernen.

Dinge die man offenbar in Deutschland als rassistisch betrachtet.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

3 Gedanken zu “Putin zum Thema Scharia

  1. Hat dies auf DDT – Der Dorf Trottel rebloggt.

    Verfasst von Moskito | 12 März, 2014, 9:47 pm
  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 12 März, 2014, 7:10 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Putin zum Thema Scharia | monopoli | Aussiedlerbetreung und Behinderten - Fragen - 12 März, 2014

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 716,778 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: