//
Poststraße
Armut, Überwachung, Bürgerrechte, Behörden, Bildung, BRD Legitimität, DDR, Euromarkt, Europa, Geschichte, Gesundheitsgefahren, Linke, Lobby, Meinungsmanipulation, Monopole, Ostdeutschland, Partei-Einheitsbrei, Senioren, Sozialrechte, Verblödungsmedien, Wahlalternative

Der Rentenbeschiss – Rente als Mindestsicherung

Die Renten sind sicher? Denkste, seit Jahrzehnten weiss die Regierung bereits das viel zu wenig Lohn gezahlt wird, sodaß Millionen von Rentnern nichtmal die Mindestsicherung erreichen.

Freihandel und seine Folgen

Freihandel und seine Folgen

Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist viel zu wenig um eine Mindestrente zu erreichen. Nach 45 Beitragsjahren kommt bei Stundenlöhnen um 10 Euro bestenfalls eine Rente auf Hartz IV Niveau heraus. Bei den Kosten einer Wohnung von ca. 350 Euro bleiben dem Rentner dann gerademal 350 Euro zum Leben. Davon soll er zahlreiche Zuzahlungen zu Medikamenten zahlen, die ausgerechnet bei Rentnern mächtig zu Buche schlagen. Und wehe er benötigt einen Platz im Altenheim. Der wird für diese Rentner unbezahlbar. Was ihnen bleibt ist auszuwandern unzwar so das sie noch in Deutschland gemeldet bleiben, denn sonst kürzt er die Mindestsicherung auf das dortige Landesniveau.  Mit anderen Worten er zwingt die Bürger förmlich dazu ihn zu bescheissen und dann bestraft er sie. In Verbrecherkreisen nennt man das Erpressung.

Was Politiker wirklich brauchen

Was Politiker wirklich brauchen

Und denken sie mal nicht das in öffentlichen Einrichtungen 10 Euro gezahlt werden. Ganz im Gegenteil, auch öffentliche Behörden drehen fleissig mit an der Billiglohnschraube.
Dazu kommt die Benachteiligung der Ossis die ja (wenn überhaupt) Tariflohn Ost bekommen. Dieser  Tariflohn Ost liegt praktisch flächendeckend unter 10 Euro. Und waren es nicht die Wessis die hier im Osten die Industrie vorsätzlich platt gemacht hat? Eine glatte Fehlleistung dieser Politkaste.

Gegenwärtiges Deutschland

Gegenwärtiges Deutschland

Ossis sind also garnicht in der Lage für ihre Rente vorzusorgen. Von was sollen sie denn bitteschön noch eine Zusatzrente finanzieren?

Was die Bundesrepublik hier tut ist also blanker Betrug, gegenüber den Rentnern und erst recht gegenüber den Ossis. Diese „Eliten“ mit samt ihren Doktortiteln in BWL oder Jura sind zu dämlich nachzurechnen!

Und schon betitelt die Systempresse „Nur Mütter und Geringverdiener profitieren von Nahles’ teuren Renten-Plänen“. Eine blanke Lüge, denn ausgerechnet die Geringverdiener haben meisst garnicht die Jahre die die SPD für notwendig erachtet. Das ganze ist nur wieder heisse Luft mit der sich die SPD profilieren will. Und die CDU? Bei der sollen Rentner arbeiten bis sie umfallen. Und die dreckige Systempresse FAZeitung behauptet auch gleich mal das es 81 Mrd. Euro sind, die die Rentner bekommen.

Na und? Ein Land das allein 400 Mrd. an Sozialabgaben einnimmt, sollte doch 100 Mrd. für seine Rentner aufbringen können. Wir können ja anfangen bei den Ex-Politikern und Politikern zu sparen. Ein paar tausend Rentner können damit prima versorgt werden. Den Banken schmeissen wir doch 500 Mrd. Euro in den Rachen, damit sie ihre Spielhölle weiter betreiben können. Und wir hätten noch mehr Vorschläge zum Sparen, z.b. Parteienfinanzierung. Volle Ausschöpfung der Strafen für Preisabsprachen, Lebensmittelpfusch, Umweltsünden und Wirtschaftsbetrug. Streichung der Subventionen für Agrarkonzerne. Und überhaupt, wieso braucht dieses ach so reiche Land Armutstafeln? Statt die Tafeln zu bejubeln sollten wir deren Ursache Hartz IV abschaffen und endlich eine vernünftige bedingungslose Grundsicherung einführen die ohne Erpressung fördert. Diese Arbeitsämter sind doch nichts weiter als Rassistenbehörden, die die Weggeworfenen dieser antisozialen Gesellschaft drangsaliert. Von diesen idiotischen Vertrags- und Beschäftigungszwang das sie harmlos „Maßnahmen“ taufen, mal ganz abgesehen. Diesen „Maßnahmen“ sind nicht besser als Hitlers Rassegesetze. Die Nürnberger Behörde hat sich nur nen netteren Namen gegeben. 

Aber Rentner und überhaupt die Armen und Alten sind der ach so christlichen Union und ihrem bayrischen Anhängsel eben nichts wert. Soziale Werte stehen bei denen nur in der Bibel, nicht im Herzen.

Gleichzeitig betitelt die Systempresse eifrig:
„Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes steht das Land zu Beginn des neuen Jahres ausgesprochen gut da.“
Der Staatshaushalt ist fast ausgeglichen, nie zuvor gab es so viele Beschäftigte, und eine lange nicht gesehene Konsumfreude wird zum Wachstumsmotor. Die Gemeinden und Sozialversicherungen haben das Jahr mit einem Plus abgeschlossen. Finanzschwache Länder wie Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein melden Überschüsse, andere haben ihr Defizit verringert. Das Defizit im Haushalt ist niedriger ausgefallen als geplant, trotz Fluthilfe ist es sogar etwas geringer als im Jahr zuvor.

Klingt super, ist aber nur das übliche Showprogramm für die Bürger. Was für ein Haufen Lügen.

Demokratie als RamschwareVieles erklärt sich einfach durch die ungewöhnlich niedrigen Zinsen. Und wer kein Geld fürs Sparen bekommt, gibt es leichter aus. Das steigert zwangsläufig die Binnennachfrage und GAUKelt eine Konjunktur vor, die sofort einstürzt wenn sich die Finanzmärkten normalisieren. Dann ist der Impuls nicht nur weg, sondern verkehrt sich ins Gegenteil. Logische Folge die Binnennachfrage bricht zusammen.

Dann wird nachgeholt wird, was an Vorsorge jetzt gerade unterbleibt.
Zwei Zahlen verdeutlichen das: Aktuell benötigt der Bund für den Schuldendienst keine 30 Milliarden Euro, vor wenigen Jahren waren es 40 Milliarden Euro gewesen – bei einem deutlich geringeren Schuldenstand. Dann sind wir ganz schnell bei 80 Mrd. Euro Schuldendienst oder mehr.

Und was tut der Staat dann gewöhnlich? Was ist seine Standartlösung?
Er propagiert wieder "den Gürtel enger zu schnallen. Das wir über unsere Verhältnisse gelebt hätten."
Sicher mit neuen Floskeln aber dem selben Resultat.
Damit wir so doof sind, die Zeche zu bezahlen die uns diese Bande eingebrockt hat.

Dabei hat er dieses Jahr wieder tüchtig gestrichen: bei Kultur, Rentnern, Arbeitslosen und Wissenschaft die sich nicht vermarkten lässt usw. Das bringt nichts ein und kostet nur.

Also wie das so ein richtiger Kapitalist eben macht, er denkt nur an kurzfristigem Profit. Ob daran Existenzen hängen, unsere Gesundheit oder die Umwelt hops geht, völlig egal. Und ob wir von A bis Z belauscht werden, interessiert die Regierung wenig, hauptsache ihr Telefon. Wie doof das die Amis kein Unrechtsbewusstsein haben.
Die behandeln uns wie Ramschware. Und Merkel verhöckert uns an die Konzerne. Ne feine Elite haben wir da.

Zurueck in die ZukunftEs ist völlig absurd diesem Staat noch irgendwas zu glauben. Er belügt und betrügt uns wo er nur kann.
Er verspricht „Wohlstand für alle“, aber tatsächlich bringt er nur „Armut für alle“.
Und das verpackt er in blumigen Worten indem er die Bürger daran erinnert das sie nicht in afrikanischen Strohhütten hausen. Nee nur in schimmlingen Wohnungen, Notunterkünften mit Außenklo und Wellblechbaraken.
Und die dummen Bürger fressen den Blödsinn den er ihnen als „Geschenk der Demokratie“ vorsetzt.

Doch die Wahrheit ist:
Schon 8,50 Euro Mindestlohn sind für ein Land wie Deutschland viel zu niedrig. International gesehen ist das pure Abzocke.

Unter 10 Euro lohnt es sich nicht mal zu kämpfen, geschweige denn für diesen Lohn arbeiten zu gehen. Das reicht ja kaum zum überleben. Von Teilhabe am Wohlstand sind Millionen Menschen in diesem Lande meilenweit entfernt.

Dieser Staat muss daher früher oder später gezwungen werden jedem Bürger eine pauschale Grundrente zu zahlen, die für ein würdiges Rentendasein wenigstens 1000 Euro betragen sollte. Aber keine Angst, auch diese Zahl wird er nach unten korrigieren. Bürger die nichts haben, sind ihm nämlich scheiss egal, bei denen spart er an allem.

Fazit: Diesen Staat zAblauf der Wiedervereinigungu BRDigen ist das Beste was wir tun können. Wir haben jedes Recht dazu.

Der Einheitsvertrag ist nichtig, schon weil es technisch unmöglich ist, das Bundesländer Mitglied werden, die garnicht existieren. Von all den anderen Vertragsbrüchen und der sittenwidrigen Vertragsgestaltung mal ganz zu schweigen.

So kriegen wir den Kahn wieder flott und befreien nicht nur den Osten sondern auch gleich den Westen von dieser Politik. Ob die dann diese Chance ergreifen, ist ihre Sache. Dann können sie ihre Zins-Abschaffung ja ausprobieren.

Test the Rest

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Der Rentenbeschiss – Rente als Mindestsicherung

  1. Reblogged this on Treue und Ehre.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 16 Januar, 2014, 6:54 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 743,083 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: