//
Poststraße
Deutschland

S21 – viel heisse Luft

Bundesmutti von der Leyen

Wie immer, wenn das Volk protestiert, kommt am Ende genau das Gegenteil heraus. So auch bei S21, diesem Wahnsinnsprojekt, das keiner wirklich braucht, aber das immer mehr kostet. Demonstrieren ist in dieser Gesellschaft völlig wirkungslos geworden.

Darum ist es an der Zeit, das Demonstrieren zu lassen und sich wirkungsvolleren Mitteln zuzuwenden. Schließlich ist es allein unsere Entscheidung, ob wir uns auf unser Grundgesetz zurückbesinnen, unsere Freiheit, unsere Rechte einfordern, oder ob wir uns weiterhin von einer Elite der Unfähigkeit gängeln lassen.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

3 Gedanken zu “S21 – viel heisse Luft

  1. Klaus Linnenbrügger: Stimmt alles heisse Luft.Freiheit und ein Rechtsstaat-Demokratie ist Deutschland nicht.War in Stuttgart 21 da bei.Deutschland brauch nicht mit dem Finger auf die Türkei zu zeigen.Man erinnere sich an die Polizeigewalt bei Stuttgart 21 und der Occupy-Demo in Frankfurt.

    Verfasst von Klaus Linnenbrügger | 6 Januar, 2014, 3:49 pm
    • Man kann sich auch einfach an Ostdeutschland erinnern, wo jede Menge Unrecht geschehen und legalisiert wurde. Deswegen haben auch die Ostdeutschen die Nase voll vom Kapitalismus und die Westdeutschen würden gut daran tun, ebenfalls endlich diese Christenclique der CDU und ihrer Blockparteien (die eh nur Alibi-Funktion erfüllen) abzuwählen. Das sie die Wahlen fälschen pfeifen die Spatzen schon von den Dächern und das sie seit 60 Jahren die gleichen Ziele haben, von denen sie sich aber seit 60 Jahren immer weiter entfernen (z.b. Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, Schutz der Freiheit, Wohlstand für alle) ist auch kein Geheimnis. Da verwundert es nicht das sie in Stuttgart viel heisse Luft produzieren und in Schönefeld die Landebahn für den größten Flieger in den Sumpf setzen. Soviel Dämlichkeit bringt keine Hausfrau zustande. Aber dafür haben wir ja Helden wie den Yukos Milliardär Cholokowski dem wir Privatflieger und Adlon-Suiten (pro Tag 200 €) spendieren, damit er seine gestohlenen Millionen in der Schweiz abholen kann. Wen schert es schon das die Obdachlosen im Winter draußen schlafen weil man den Heimen die Gelder entzieht. Eine feine Demokratie haben wir hier.
      Deswegen haben wir auch in Ostdeutschland Verhältnisse wie in der Feudalzeit. Aber keine Angst auch das kommt in den Westen. Wir sind wie der Frosch der im Wasserglas sitzen bleibt, während sie das Wasser kochen. Alles nur eine Frage der Gewöhnung.

      Verfasst von monopoli | 6 Januar, 2014, 4:08 pm
  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 6 Januar, 2014, 11:30 am

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 747,620 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS JungeWelt

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: