//
Poststraße
Gefahren, Geschichte, Humor, IQ, Lobby, Medien, Meinungsmanipulation, Verblödungsmedien

Pussy Riot und Chodorkowski – Helden fürs doofe Volk?

Blöd - die Bild fürs blöde Volk, frisch aus Springers Druckerpresse

Blöd – die Bild fürs blöde Volk, frisch aus Springers Druckerpresse

Kaum war der Mann frei, der Putin die Stirn bot, überschlägt sich Deutschland damit, den Mann zu empfangen, und wen schickt man vor? Genscher, schließlich kommt da ja einer aus dem „Ostblock“. Da bekommt man Flieger, Pass und Visum über Nacht. Unglaublich! Andere normale Flüchtlinge und Snowdens müssen ins jeweilige Land reisen, dürfen erst dort Asyl beantragen. Pervers. Ist ja schließlich ein Putingegner, der da raus muss.

Und na klar, einen, von dem man nicht weiß, in welchem Wirtschaftssumpf er steckte, der ist natürlich wesentlich ehrenwerter, den empfängt man hier mit Jubelchören, als einer, der Korruotion und Überwachung enttarnte. Der könnte ja vielleicht hier der Regierung noch gefährlich werden mit seinen Enthüllungen. Aber Wirtschaftssumpf ist immer gut, das passt hier ins westliche System von korrupten Banken und so weiter, perfekt. Sicher spendiert die Kanzlerin dem ex-Ölmilliardär von Yukos Chodorkowski noch einen Abendessen an ihrer erlauchten Tafel. Aber sowas wie Snowden wird vom “Westblock“ verfolgt. So tickt man nämlich hier im “Westblock”.

Nein, der “Westblock“, der ist gut, Putin der Teufel. Doch ein Amerika das Guantanamo sein Eigen nennt, ein Amerika, in dem es die Todesstrafe gibt darf gern auf Gulags von 1970 zeigen und Menschenrechte anmahnen. Hat eigentlich jemals die EU irgendwelche Verhandlungen mit den USA ausgesetzt, weil dort  Menschen verstromt und wie Hunde zu Tode gespritzt wurden? Setzte man Verhandlungen aus, weil die USA hier einen Überwachungsstaat am Laufen hält, der jeden Europäer unter Generalverdacht stellt? Natürlich nicht, die Führer der USA sind ja demokratische Lichtgestalt vom Feinsten.

Ablauf der WiedervereinigungUnd weil Putin so unglaublich böse ist, empfängt man Chodorkowski mit quasi allen Ehren und hofiert ihn, derweil Snowden von den Amerikanern weiter verfolgt wird. Snowden ist eben böse, wenn die USA das so wollen und Gefolgschaft der EU und Deutschlands erwarten. Man ist eben Vasall der USA. Nur wenn Russland einen Vasall hat, dafür hat man absolut kein Verständnis.

Das verstößt gegen die Demokratie, da kann man schonmal ein ganzes Volk aufwiegeln, das sich doch nichts sehnlicher wünscht als die EU, die sie so richtig wie eine Weihnachtsgans ausnehmen wird. Wer Putin bekämpft, der ist ein Held, aber wehe, wehe, es deckt jemand die Schandtaten der USA auf, dann landet er ganz schnell auf einer Liste von Terrorverdächtigen und Verrätern, wird vermutlich selbst vom Staatsschutz oder dem BND überwacht.

Gott, welche unglaubliche Verlogenheit des Westens und insbesondere der BRD-Clique

PutinWer erinnert sich noch daran das die Fahnder im Oktober 2011 deutsche Steuerhinterzieher gejagt – und dabei auf eine brisante Akte gestoßen sind: Der verurteilte russische Oligarch Michail Chodorkowski hatte bei der Schweizer Bank Julius Bär mehr als 15-20 Millionen Euro auf sich und seine Familie angelegt und illegal gewaschen zu haben. Nach dem Ankauf der CD folgte eine Durchsuchung in der Europazentrale der Bank in Frankfurt am Main. Dort stießen die Ermittler auf die Kundenakte Chodorkowski. Später hat das Land Nordrhein-Westfalen eine neue CD mit Kundendaten gekauft hat, sie betrifft Kunden der Bank HSBC, speziell deren Filiale in Luxemburg. Sicher gabs da auch eine Chodorkowski-Akte, aber unsere Behörden deckten wohl den armen Milliardär, der sich als Öloligarch scharmlos bereichert hatte. Chodorkowski war einst der reichste Mann Russlands. 2003 wurde er beschuldigt Öl im Wert von 25 Milliarden Dollar (17,8 Milliarden Euro) von drei Tochterfirmen seines Ölkonzerns Jukos gestohlen zu haben.  Vom russischen Geldwäscher zum Helden der Großen Koalition. Steile Karriere made bei der deutschen Presse. Das sind deutsche Journalisten und ihre Qualitätsmedien wirklich wert.

Jetzt leuchtet einem auch ein warum Chodorkowski in die Schweiz will.

Und interessieren den Westen die Einhaltung der Menschenrechte in Ungarn auch so sehr wie in der Ukraine? Nope, ist ja EU-Mitgliedsland und “Prominente” sitzen da auch nicht im Knast, höchstens Homosexuelle und die paar unwichtigen Mitglieder von verfolgten Minderheiten, wen interessieren die schon? Da ist so nen ausrangierter Boxer natürlich medienwirksamer, inbesondere wenn er die Ukrainer demokratisch aufhetzt um sie in den EU-Schuldenturm zu bringen.

Schaut man sich derzeit unsere Medien an, so fragt man sich, wann PILD und RLT diese eigentlich übernommen haben, denn irgendwie sind diese in den letzten vier Wochen zu einer Art deutschem Facebook mutiert. Femen, Pussy Riot und Chodorkowski, das bringt Quote. Haben wir eigentlich keine anderen Probleme?

Die Medien verwandeln sich in Pild der Frau, Klatsch und Tratsch, jedes Husten eines Wahnsinnigen oder einer durchgeknallten Selbstdarstellerin ein Event, eine Tickernews bei N25, die in der selben Form auch bei Pro6 oder Kabel 3 den Zuschauer nervt. Ist ja auch eh alles die selbe Konzernsoße.

Gibts eigentlich eine Klage gegen vorsätzlicher Volksverblödung? Vermutlich hat die Lobby schon dafür gesorgt das wir auch mit diesem Dreck täglich zwangsernährt werden. Wenn uns nur mal einer von diesen Qualitätsmedien befreien würde, damit wir wieder sowas wie Freiheit von der Presse bekommen.

Ein Nackedei hüpft auf einen Altar, und die deutsche Presse überschlägt sich. Na dann, wenn es weiter nichts gibt, denkt man als Leser und wendet sich angewidert ab.

Einer, der nicht weiß, wo er noch ein paar schwarze Köfferchen geparkt hat, der wird zum Star, was wohl daran liegen muss, dass unser vergesslicher Finanzminister weiß, wie es um einen steht, wenn Alzheimer beginnt die Regie zu übernehmen. So einem hilft man doch gerne, da schickt man ein paar Untote der FDP los, soviel Aufbauhilfe soll schon sein für den neuen alten Kumpel. Damit die dummen Wähler wieder irgendwas gutes am der antisozialen FDP-Politik finden. Aber zur Not hat man ja noch die AfD als zweites Pferdchen, das nur noch nicht richtig laufen kann. Die machen dann da weiter wo die FDP aufgehört hat.

SED Wahlplakat um 1960SED Wahlplakat um 1960 nach 50 Jahren noch keinen Schritt weiter

SED Wahlplakat um 1960
nach 50 Jahren noch keinen Schritt weiter

Tja, nur mit den Pussys aus Russland, da weiß scheinbar niemand so recht, was dahinter steht, denn die fordern einen zu Recht verurteilten Steuerhinterzieher als Putin-Ersatz.

„Wir wollen weiter tun, wofür sie uns inhaftiert haben. Wir wollen Putin weiterhin vertreiben.Wir sind dafür, dass der vergangene Woche freigelassene Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski für die Präsidentschaft kandidiere.“

Die eine kritisierte die Amnestie als einen „PR-Trick“ Putins vor den Olympischen Winterspielen 2014, die rief dazu auf, das Sportereignis zu boykottieren, und kritisierte, ganz Russland sei ein „einziges Straflager“. „In Russlands Straflagern gibt es Menschen, die sich am Rande des Todes befinden“. Dabei sehen sie durchaus nicht verhungert aus und wer denkt da schon an die gefolterten Gefangenen von Abu Graib oder Guantanamo.
Ja solche Leute kennen wir. Die schwimmen kurzzeitig auf dem Medienhype. Was am Ende dabei rauskommt ist die Ausplünderung des ganzen Landes. Haben wir hier auch erlebt.

Ne, Mädels, so geht das nicht. Unsere Regierung und die EU, die haben es eher mit Sportlern wie den Klitschkos, die gleich die ganze Ukraine in den EU-Schuldenturm treiben. So nen russischen Berlusconi würden sie zwar mitnehmen, aber nur um in Russland zu plündern. Das Volk ernähren wollen sie nicht.

Zudem ist derzeit immer öfter von Gleichberechtigung und Frauenquote die Rede, naja, da ist zwar die gleiche Forderung wie 1960 aber wen juckts, wer kann sich schon an Forderungen erinnern die nach der Wahl umgehend in den Müll wanderten.

Vielleicht lässt sich ja auch Frau Nahles vor euren Pussy-Karren spannen. Und einer wie der Öldieb Chodorkowski, der würde hier sogar noch Wirtschafts- oder Finanzminister

Putin der russische BärEher aber käme er wohl als Bundesbank- oder EZB-Chef in Frage, genug Popularität habt ihr ihn ja schon verschafft. Inzwischen ist der arme Milliardär der sich am Reichtum des russischen Volkes bedient hat ja gewissermaßen zum Volkshelden hochgeschauckelt worden. In der Glotze steht nicht ehemaliger Yukos-Besitzer sondern der Putin-Kritiker. Dabei hat er nur deswegen Kritik geübt um sich noch mehr zu bereichern. Da hat Putin halt mal den Russischen Bär raushängen lassen.

Nicht, dass hier etwa in den Medien umfassend das Staatsdefizit, das um fünf Milliarden Euro wächst, hinterfragt würde, Gott bewahre, Pussy Riot, das ist der Bringer in den Medien. Chodorkowski dieser arme Milliardär dem wir aus Steuergeldern die Suite im Adlon bezahlen. Und ne Kanzlerin die sich für verurteilte Milliardäre einsetzt, wer braucht da noch ne Regierung die an die Obdachlosen im eigenem Lande denkt. Die Winterquartiere die finanzielle Unterstützung entzieht um das Schloss der Preussen wieder aufzubauen. Erinnert ein bisschen an die Fürsten deren Schlösser auf dem Rücken der Leibeigenschaft aufgebaut wurde. Aber wir habens ja.

Und nö, zu verbergen haben die Bundesbürger auch nichts, wozu also über den CCC Kongress berichten? Nackte Tatsachen und „gedemütigte“ Weibchen, das bringt die Klicks, da schlägt Mann zu …

Und ja, Facebook aus Deutschland, das haben die Medien über Weihnachten gebastelt, so viele Facebilder gewisser Personen gab es kaum je zuvor in den Medien, und mehr Berichte von idiotischen Aktionen, die ansonsten unter Boulevard zu finden sind, auch nicht. Kein Königshaus kann da noch mithalten, da müsste irgendein Thronfolger schon nackt in eine Moschee spazieren. Allenfalls dann fände das ähnliche Aufmerksamkeit.Alles muss raus - bis sie endlich BRDigt sind

Das sind also die neuen Helden unserer Medien, dieser Nation. Femenaktivistinnen, Pussy Riots in deren Unterleib man ganze Hühner versenken kann und Milliardengauner wie diese Chodorkowskis, die nicht wissen, wo sie ihr Vermögen geparkt haben, und wie viel sie überhaupt besitzen. Und noch weniger Menschen fragen sich, wieviel Menschen dieser Typ eigentlich arm gemacht hat. Wieviel Russen gehungert haben, damit er in Saus und Braus leben konnte.

Gegenwärtiges Deutschland

Gegenwärtiges Deutschland

Wann ist endlich wieder ordentlicher Journalismus angesagt? Wann gibt es wieder Medienberichte, die sich unterscheiden? Nennt einfach ein Datum, solange kann Mann/Frau dann wenigstens Winterschlaf halten …

Ach wie war das noch bequem als man noch selbst denken konnte und keine Medien einem vorkauten wer ein Held ist und wer nicht. Wird zeit das wir uns dieser Helden entledigen und unsere Revolution da fortsetzen wo wir 89 aufgehört haben. Ganz ohne PILD und Merkel.

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

5 Gedanken zu “Pussy Riot und Chodorkowski – Helden fürs doofe Volk?

  1. Klaus Linnenbrügger.Der Westen und vor allem wir sind anscheiend unglücklich,dass der „Kalte Krieg“nicht mehr existiert.Anders kann man die ständige Hetze durch Politiker und Medien gegen die Regierung Russlands nicht erklären.Wann hört man endlich auf das Wort Menschenrechte für scheinheilige Intressen zu missbrauchen.

    Verfasst von Klaus Linnenbrügger | 1 Januar, 2014, 3:36 pm
    • Du kannst keinen Frieden finden, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Das galt für die DDR genauso wie für die Russen.

      Verfasst von monopoli | 2 Januar, 2014, 5:03 am
  2. Hat dies auf Wissenschaft3000 ~ science3000 rebloggt.

    Verfasst von W3000 | 31 Dezember, 2013, 1:40 am
  3. Reblogged this on Haunebu7's Blog .

    Verfasst von haunebu7 | 30 Dezember, 2013, 5:01 pm
  4. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 30 Dezember, 2013, 1:21 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 728,508 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: