//
Poststraße
Behörden

Pensionierter Richter über die Justiz der BRD

Versteckt in einem unscheinbaren Leserbrief an die Süddeutsche SystempressePolizeiliches Fahndungsfoto vom 9. April 2008 war ein Statement zu lesen.

Der pensionierte Richter Frank Fahsel schrieb dort:

„Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht „kriminell“ nennen kann. Ich habe ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind.

Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor „meinesgleichen“.“

Frank Fahsel, früher Richter am Landgericht in Stuttgart, gibt tiefe Einblicke in das, was Tausende Bürger täglich vor deutschen Gerichten erleben. Besser kann man den Zustand in Teilen der deutschen Justiz nicht auf den Punkt bringen, mit Hilfe derer Politik und Wirtschaft den Rechtsstaat missbrauchen. Explizit kriminelles Justizhandeln gibt es zuhauf.
Der Sumpf schließt die höchsten deutschen Gerichte ein. Daher gibt es praktisch keine Verurteilung wegen Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt und Begünstigung. Selbst schwerste Wirtschaftskriminalität wird gegen Zahlung geringer Beträge eingestellt.

Zurueck in die ZukunftDie einzige Chance, rechtsstaatliche Verhältnisse zu erreichen, ergibt sich in der Abschaffung dieser gesamten Regierung und der Rückkehr zu rechtsstaatlichen Prinzipien wie sie 1989 herrschten.

Um dem Recht doch noch zu seiner Geltung zu verhelfen, rate ich daher allen von Justiz-Kriminalität betroffenen Bürgern, in einem ersten Schritt Fakten und beteiligte Justiz-Mitarbeiter per Strafanzeige festzuhalten.
In einem zweiten Schritt sollten alle die Umkehr nach 89 unterstützen um dann die entsprechenden Täter vor einem Gericht zu stellen, das diesen Namen auch verdient.

Nur so lässt sich der kriminelle Justiz-Sumpf in Deutschland trocken legen.

„Wie soll ein Richter unabhängig sein, der sein ganzes Leben lang hinsichtlich der Beförderung in Aufrückestellen von der Exekutive abhängt. Nicht jeder Mensch ist zum Märtyrer für eine Idee geboren, andererseits hat aber jeder Mensch die Pflicht, für seine Familie und sein eigenes Fortkommen zu sorgen. Die richterliche Unabhängigkeit ist eine verlogene Angelegenheit, so lange dies System besteht….
Ein ganz böses Kapitel ist die sogenannte Dienstaufsicht der Exekutive, die tausend Hände hat, um den Richter abhängig zu machen und die Rechtsprechung zu beeinflussen….
Eine ganz böse Fessel liegt ferner in dem Umstand, daß die Gerichte nicht selbst ihre Haushaltsmittel bei der Legislative beantragen, ihre Forderungen dort begründen und nur ihr gegenüber für die Verwendung verantwortlich sind, daß all das vielmehr in der Hand der Exekutive ist….
Den Gerichten kann also von der Exekutive der Brotkorb nach Belieben je nach Wohl- oder Schlechtverhalten höher gehängt werden.

Daß man trotzdem von unabhängigen Gerichten spricht, ist einfach eine Verletzung der Wahrheit. Um so grotesker wirkt sich das alles bei den Verwaltungsgerichten aus. Der Kontrolleur ist wirtschaftlich völlig in der Hand des Kontrollierten. Der Kontrollierte sucht sich die Richter aus, hält sie durch Beförderungsaussichten und Dienstaufsichtsmittel in Atem, mißt ihnen jährlich die sachlichen Bedürfnisse zu….“

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

9 Gedanken zu “Pensionierter Richter über die Justiz der BRD

  1. Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Verfasst von diwini | 26 Juli, 2016, 10:46 pm
  2. Hat dies auf Pholym rebloggt.

    Verfasst von Pholym | 25 Juli, 2016, 7:55 pm
  3. Hat dies auf Walter Friedmann rebloggt und kommentierte:
    Die Justiz der BRD

    Verfasst von walterfriedmann | 18 November, 2013, 4:15 am
  4. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Verfasst von Runenkrieger11 | 17 November, 2013, 10:40 am
  5. Danke.
    Reblogge auf bumibahagia.com/deutschland/

    Verfasst von thomram | 17 November, 2013, 6:26 am
  6. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Richter Frank Fahsel, würde nicht selber wegen Mitwisserschaft oder Hehlerei angeklagt werden, wäre er auf geradem Weg zum Volk gegangen! Glück Auf, meine Heimat und siehe Einstein, sie kommen alle in Reue vor den Schöpfer! Glück Auf, meine Heimat!

    Verfasst von Senatssekretär FREISTAAT DANZIG | 17 November, 2013, 5:59 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Pensionierter Richter über die Justiz der BRD | monopoli – Andreas Große - 25 Juli, 2016

  2. Pingback: Mythen & Märchen I bis IV – Demokratie | monopoli – Andreas Große - 25 Juli, 2016

  3. Pingback: Pensionierter Richter über die Justiz der BRD | bumi bahagia - 17 November, 2013

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 939.675 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS RT Deutsch

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Christliche Leidkultur

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: