//
Poststraße
Armut, Bürgerrechte, Gesundheitsgefahren, Linke, Meinungsmanipulation, Senioren, Verblödungsmedien

Hartz IV Opfer stellen Strafantrag gegen BRD – Unterstützen!

Antrag auf Aufnahme strafrechtlicher Ermittlungen

Der Chef der Nürnberger Behörde Frank Juergen Weise

Der Chef der Nürnberger Armutsbehörde Frank Juergen Weise

Gemäß Art. 4, 15, 53 und 58 des Römischen Statut beantrage ich die Aufnahme strafrechtlicher Ermittlungen und den Erlaß der Haftbefehle gegen Personen wegen schweren Verbrechen, die der Gerichtsbarkeit des Gerichtshofs unterliegen, und in Art. 6 a, b, c und 7 a, b, c, e, f, h, j, k genannt sind.

Die besagten Verbrechen wurden in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Zeitraum nach der Errichtung des Gerichtshofs begangen (Art. 11). Es handelt sich in erster Linie um sogenannte Hartz IV Reformen, die eine systematisch und kollektiv betriebe Hetzkampagne und grobe Verletzung des Völkerrechts darstellen.

Antrag unterstützen – Petitioning International Criminal Court

Polit-Schauspieler Gauck lächelt noch

Polit-Schauspieler Gauck lächelt noch

Infolge dieser Ereignisse wurden Miillionen von Menschen ihre Würde, ihre Gesundheit und ihr Wohlstand beraubt, sie wurden willkürlich entmündigt und entrechtet, ihnen starke körperlichen und seelischen Leiden zugefügt, viele wurden in den Selbstmord getrieben und zu weiteren Verzweiflungstaten provoziert. Die Hartz IV Reformen wurden mit systematischer Gewaltanwendung durchgeführt und von massenhafter psychologischen Manipulation begleitet. Die politischen Vorgaben wurden von einer Armee sadistischer Staatsdiener ausgeführt. Die unverschämte Staatspropaganda übte unzulässige Hirnwäsche aus, um die verbrecherischen Zielsetzungen dieses politischen Programms zu verschleiern: Das bestehende national-sozialistische Apartheidsystem zu sichern und auszubauen, in dem nur ein Teil der Bevölkerung die bürgerlichen Rechte und Freiheiten in vollem Maße genießt, während alle anderen ihnen wie Sklaven dienen. oder, falls sie sich weigern, die willkürlich aufgestellten Regeln zu befolgen, dem gnadenlosen Terror ausgesetzt, zum Schweigen verurteilt und in die Gettos abgeschoben werden. In diesem gleichgeschalteten Beamtenstaat besteht keine Möglichkeit, das Recht zu erlangen und dem massenhaft geschehenen Rechtsbruch entgegenzuwirken, alle Versuche, das zu tun, werden mit brutalsten Mitteln verhindert, angefangen von rechtsstaatlicher Unterlassung über Einschüchterung und Drohungen bis zu Bestrafung ungehörsamer und unbeigsamer Bürger. In der BRD gibt es keine unabhängige und unparteiische Justiz, keine unabhängige Berichterstattung in den Massenmedien, keine freie Wissenschaft, die Menschenrechte werden systematisch und massenhaft verletzt, die widersprechende Meinungsäußerung wird bestraft, wobei man alle diese Mißstände verschweigt und verleugnet.

Vollständiger Text: http://www.enzymes.at/indictments/ICC4.pdf

Advertisements

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

19 Gedanken zu “Hartz IV Opfer stellen Strafantrag gegen BRD – Unterstützen!

  1. Nun die EU zwingt jetzt unsere Gutmenschen allen, wirklich allen HatzIV zu bezahlen. D.h. hier wird ein Faß ohne Boden aufgemacht und der Sinn der Sozialsysteme ad absurdum geführt. Denn auch sie müssen gegenfinanziert werden. Damit haben sie unser Sozialsystem zum Vampir gemacht. Es ist daher wichtiger denn je, wer die Leistungen bekommt und wer nicht. D.h. da fehlt noch etwas, nämlich die Trennung zwischen Wirtschaftsflüchtlingen und anspruchsberechtigter Bedürftigter. Je mehr also jetzt gefordert wird, je mehr Ungerechtigkeit entsteht, weil ja Menschen die jahrzehntelang hier gearbeitet haben mit Wirtschaftsflüchtlingen auf eine Stufe gestellt werden. Daher darf das jetzt nicht die einzigste Forderung sein.

    Verfasst von drbruddler | 20 Oktober, 2013, 5:14 pm
    • Ich weiss, deswegen muss auch mehr passieren als dieses Blabla.
      Die sind doch völlig durchgeknallt, das kann kein Staat der Welt durchhalten.
      Ich sag nur – Zurück in die Zukunft, das ist das Beste was wir tun können.
      Alles andere wird scheitern.

      Verfasst von monopoli | 20 Oktober, 2013, 7:34 pm
    • Ja, das wird das Beste sein, für beide Seiten, damit sie wieder einen gemeinsamen Weg finden können.

      Verfasst von drbruddler | 22 Oktober, 2013, 2:58 pm
    • Seh ich auch so. Vor allen Dingen hat der Osten noch die Intelligenz zu schützen was er erreichen will, insbesondere nachdem er derart über den Tisch gezogen wurde. Der muss nur den Widerstand der Wessis und ihre Hegemonie loswerden, die ja vollkommen von der NWO-Lobby beherrscht sind. Die reisst ja alle Deutsche in den Abgrund. Das ist viel cleverer als sich als „einig Volk“ von der NWO-Lobby auspressen zu lassen.
      Andersrum werden Ossis immer Wessis helfen, die bereit sind, den Kapitalismus aufzugeben, weil sie eben die selbe Sprache sprechen.
      Aber für einen Wessi ist es schwer sich eine andere Welt vorzustellen. Derzeit verteidigen etwa 80% der Wessis den Kapitalismus trotz aller Verbrechen und 70% haben panische Angst vor allen Ideen aus dem Osten.
      Bei den Ossis steht fast keiner mehr hinter dem Westen. Deswegen ist das Wahlergebnis im Osten auch eine komplette Fälschung.
      Und interessanterweise ist das im ganzen Ostblock ähnlich, überall da wo Sozialismus herrschte.
      https://antilobby.wordpress.com/2013/10/21/zickenkrieg-in-der-koalition-wir-haben-da-was/

      Verfasst von monopoli | 22 Oktober, 2013, 4:24 pm
    • Hmm, interessant leider gibts dazu noch nicht genügend Beweise. Doch tendenziell glaube ich das, denn ich kenne die Leute hier und da gibts noch etliche Bunzels. Interessant war mal die erst vor kurzem getätigte Aussage eines Hartzer’s der meinte er müsse die BILD-Zeitung über die Machenschaften der Energieversorger informieren, denn das mit dem Stromabschalten ist ja wohl nicht so selten. Er könnte genausogut den Bock zum Gärtner machen. Mir scheint auch das ein Problem (das Stromabschalten bei Zahlungsverzug nach 6 Monaten) zu sein, dass eingewandert ist und das wir nun wieder ausbaden dürfen.

      Verfasst von drbruddler | 22 Oktober, 2013, 4:36 pm
    • Tja, was soll man zu diesen Leuten sagen… Der Westen hat das Denken verlernt.
      Der ist zum Arschkriecher erzogen worden. Statt zu fordern bittet er.
      Und statt zu begreifen das ihm der Osten Frieden bringen und von der NWO befreien kann,
      meint er vom Osten übernommen worden zu sein, weil die NWO zwei Ossi-Marionetten an die
      Spitze gestellt hat, die im wesendlichen eines tun, nämlich garnichts.
      Die sitzen sich nur den Arsch breit.
      Und der Wessi wird dazu erzogen den Osten zu hassen und dessen Unterdrückung richtig zu finden
      damit die bösen Kommunisten nicht an die Macht kommen.

      Verfasst von monopoli | 22 Oktober, 2013, 7:19 pm
    • An dieser Nuss kaue ich schon seit meiner Existenz herum, während die anderen die Wiedervereinigung feierten sagte ich damals, jetzt treten sie uns erst richtig in den Arsch, wir haben unser bestes Pfand (die DM) verschenkt.
      Heute hab ich Punkt für Punkt recht behalten, doch daran erinnert sich niemand mehr. Alles gute und viel Erfolg, ich bleibe dran.

      Verfasst von drbruddler | 23 Oktober, 2013, 7:13 pm
    • Mir scheint das eher so das sich die Globalplayer auf der Achse Basel, Brüssel, Frankfurt, Berlin zu einer „europäischen Festung“ zusammenrotten um Europa von hier aus zu kontrollieren. Hier liegt das Gold, alle wichtigen Institutionen und die sprechen die selbe Sprache. Da war nur noch die lokale Gesetzgebung, Grenzen und die DM hinderlich. Ich check gerademal wieviel Armee wir eigentlich inzwischen haben. Also wenn man das so alles sieht wird einem schlecht.

      Verfasst von monopoli | 24 Oktober, 2013, 2:57 am
    • Sry, welches Gold? Das der deutschen liegt in USA. Und seit wann arbeiten die Global Player für US-amerikanische Interessen? Denke eher für die Interessen der NWO, denn dessen verlängerter Arm sind die USA. D.h. das deutsche Gold ist unsere Arbeitskraft und die wird bereits bis zum letzten Tropfen ausgepresst.

      Verfasst von drbruddler | 24 Oktober, 2013, 2:01 pm
    • Ja stimmt, aber ich denk da eher an die EU-Bank, BIZ und noch eine (fällt mir gerade nicht ein) und nicht an das dt. Gold das in Frankreich, London und Fort Knox in Geiselhaft genommen wurde.

      Verfasst von monopoli | 27 Oktober, 2013, 5:14 pm
  2. Lieber Monopoli,
    Du hast ja ganz wunderbare Gedanken. Aber denk doch mal weiter: Brauchen wir „Autoritäten“, die uns vorschreiben, welche Glühlampen wir zu kaufen haben? Ansonsten folgen Sanktionen = Enteignung
    Mach Dich frei von Autoritätsgläubigkeit. Wir brauchen diese Parasiten nicht.
    Macht führt immer !!! und überall zu Machtmißbrauch. Zu Lobbyismus und Korruption. Also, wer braucht diese Parasiten schon?
    Ist es denn in Stein gemeißelt, daß ein Staat eine Regierung braucht? Wir sind der Staat. Wir können alles selber regulieren, so kreativ sind die Menschen.

    Verfasst von Claudia | 4 Oktober, 2013, 12:38 pm
    • Liebe Claudia, wären wir autoritätsgläubig würden wir der Regierung und ihren Polit-Darstellern nicht 3x täglich in den Hintern treten. Die haben uns schon so richtig in ihr Auge Herz geschlossen.
      Klar, machen wir uns frei davon, hoch lebe der Freihandel mit Bosch, BASF, Siemens und Deutsche Bank, und wer dahin kein Platz hat bleibt halt auf der Strecke… ist doch egal. Hauptsache der Stärkste überlebt und damit das auch gleich richtig „fair“ anfängt, lassen wir den Milliardären die paar Euros doch, für die sich der Normalbürger Jahrhunderte abschuften müsste. Du willst einen Wettbewerb bei dem der Sieger schon feststeht. Ein sehr zweifelhaftes Konzept
      und dummerweise leben wir auch nicht unter einer Käseglocke. Aber denk nur weiter nach, denken ist der erste Schritt zur Veränderung….

      Verfasst von monopoli | 4 Oktober, 2013, 6:34 pm
  3. Alte Kamelle aus 2012, bisher nichts geschehen und wird .auch nicht. Icc ist nicht unabhängig Und wird nichts entscheiden.

    Verfasst von werner | 1 Oktober, 2013, 7:48 pm
    • Stimmt aber sollen wir es deswegen Totschweigen? Mein Arzt sagt: 3x täglich dem Staat in den Hintern treten:
      Ändert nicht viel, hilft aber gegen politikbedingte Depressionen… 🙂

      Verfasst von monopoli | 1 Oktober, 2013, 7:54 pm
    • @werner
      Klar, dass die Hosenanzüge nicht verurteilt werden werden. Macht nix, ein paar schlafende Pappnasen werden durch die Aktion aufgeweckt, das ist schon mal gut.
      Tatsächlich aber kommen wir zu bumi bahagia (glückliche Erde) durch bejahende, nicht durch verneinende Aktionen. Jede Anklage, jeder Kampf gegen die Kräfte, welche die Mensch und Erde vernichten wollen, ist für die Katz. Hingegen Jede auch noch so kleine Aktion FUER glückliches Leben hier ist ein Schritt zu der von uns angestrebten neuen Zeit.
      Wir haben kreativ zu sein, wir haben Ideen zu entwickeln, wir haben sie, beginnend in kleinen Zellen, zu verwirklichen. Nichts kann uns aufhalten, wenn wir unsere Absichten klären, unsern Willen bündeln, uns zusammenschliessen, gemeinsam denken und handeln FUER die bessere Zeit.

      Aufklärende Artikel in Blogs sind der Anfang. Gejammer und Beschuldigung der Mächtigen jedoch kräftigt eben gerade die. Kon struk tiv i tät ist gefragt.

      Verfasst von thomram | 2 Oktober, 2013, 1:59 am
    • Jeder tut was er kann…wenn genug am Sockel knabbern bricht das Ding vielleicht zusammen. Dann kann der Spass von vor beginnen (oder man schafft eine bessere Gesellschaft)

      Verfasst von monopoli | 2 Oktober, 2013, 4:53 am
    • @monopoli
      Es sind schon grössere Dinge zusammengekracht. Leben ist Wandel. Das Ding ist bereits am Zusammenkrachen. Und du weisest auf das Wichtige hin: In unserer Hand liegt es, eine Lebenswerte Zukunft zu gestalten. Je klarer wir unseren Fokus DARAUF richten, desto schneller kracht das Alte und desto leichter geht der Uebergang vonstatten.

      Verfasst von thomram | 2 Oktober, 2013, 4:57 am
    • Ja stimmt, das zieht sich nur noch nen bisschen hin, selbe Situation wie die 80iger Jahre DDR. Was mir jedoch Sorgen bereitet, ist das die wieder mit dem total verkorkstem GG samt Anhang wieder neu anfangen wollen, an dem die Lobby quasi schon mitgeschrieben hat. Dann sind wir ganz schnell wieder beim Alten.
      Deswegen würd ich lieber die DDR-Verfassung einsetzen. Da konnten sie nicht dran rumfummeln und die war ansonsten ja durchaus ok. Dann Wessis heimschicken, die starken Bundesländer entmachten und Medien entpolitisieren (ist eh nur Meinungsmanipulation). Damit sind schonmal die wesendlichen Manipulationen ausgeschaltet. Dann müssen sie sich nämlich mit den Ossis einigen und können nicht mehr Kolonialherren spielen.
      Vernetzung und Überwachung durch Computerverbot in Polizei und Behörden zerstören (Rückkehr zur Handarbeit), automatische Löschung der Kundendatenbanken, Online-Geschäftsunfähigkeit (trocknet den Gauner-Sumpf aus), BGE einführen mit Aufbau von Volksvermögen, komplette Landüberführung in Allgemeingut (Volksbesitz) und Landvergabe gekoppelt mit Nutzungspflicht und schliesslich direkte Politik, privates Steuerverweigerungsrecht, Scherbengericht an Politikern, Glücksministerium, Unterordnung der Wirtschaft unter Mensch und Natur, Kulturflatrate, Alltags-Entschleunigung und massive Kreativförderung …
      Der Staat wäre stinkreich wenn er nicht alles privatisiert hätte und wenn er alle Kreativität nutzt, ist er das Land der Denker. Und wenn die Bürger den Politikern regelmässig in den Hintern treten, wo es auch weh tut, lernen die ganz schnell den Volkswillen zu respektieren, wohingegen sie jetzt ja Narrenfreiheit haben und sich nach Kräften am Volk bedienen. Das sind parasitäre Schmarotzer weil sie alle Kontrollen ausgehebelt haben.

      Verfasst von monopoli | 2 Oktober, 2013, 9:56 pm
  4. @Monopoli
    reblogged unter http://bumibahagia.com/deutschland/strafantrag-gegen-brd-amtspersonen/
    Anmerkung: Ich wechsle heute meinen Namen hier. Vormals thomas ramdas voegeli. Neu thomram, der Einfachheit halber.

    Zur Sache.
    in den USA wollen zehntausende Trucks vor der Regierung auffahren. In Deutschland soll die gesamte regierende Crew vor Gericht. Ein General gehorcht Obama nicht. Das englische Parlament bewilligt die von der Exekutive geforderte Kriegshandlung nicht. Putin sagt, was sonst keiner sagt: Der 2.WK wurde durch den Versailler „Vertrag“ verursacht.
    Neue Zeiten, neue Bewegung. Insofern gut so.

    Das Tragische an der Geschichte: Die Menschen zerfleischen sich untereinander.
    Das Beklemmende an der Geschichte: DIE, welche in Wirklichkeit dahinterstehen, dass weltweit Not herrscht, DIE freut es. SIE hocken in mehr oder weniger auffälligen guten Häusern, unerkannt, machen eventuell sogar zum Schein beim Protest mit – und ziehen weiter ihre Fäden oder drücken auf diesen oder jenen roten Knopf, damit da oder dort ein bischen Dürre herrscht, ein bisschen A Werke zerstört werden, ein bisschen Psychokontrolle per HAARP stattfindet.

    Und doch: Wir schaffen es. Wir schaffen die neue Welt, wo Menschen miteinander wirken und die Erde geliebt und gepflegt wird.

    Verfasst von thomasramdasvoegeli | 30 September, 2013, 1:58 pm

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 816.263 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: