//
Poststraße
Alltag

Auf Grundlage der Tatsache, dass es nicht genug Erwerbsarbeitsplätze für alle gibt,
ist ein Fordern völlig absurd und dient nur einem Zweck, die Demütigung von
ohnehin armen Leuten zur akzeptierten Normalität in der Gesellschaft zu machen.
Hier wird nur noch „fehlende Verwertbarkeit der Arbeitskraft“ bestraft.

Dafür verschwendet man auch mal 60.000 Gehälter plus Unterhalt von Gebäuden
einer völlig überflüssigen Arbeitslosigkeits-Verwaltungs-Behörde deren einziger Zweck
wohl nur noch in der verdeckten Subventionierung von Leiharbeitsfirmen besteht.

Die organisierte Menschenrechtsverletzung ist also ein ziemlich teuer Spass der dazu dient die Löhne unten zu halten.

Der „Kunde“ ist längst zum „Vogelfreien“ erklärt worden – frei zum Abschuss.
Und die Hemmschwelle sinkt…
https://antilobby.wordpress.com/unsozial/rechtsbeugung-bei-arbeitslosen/mobbing-per-gesetz/

altonabloggt

Geschätzte 60 000 Mitarbeiter sind in den rund 340 Jobcentern beschäftigt. Davon entfallen rund ein Drittel der Beschäftigten auf die Kommunen. Der Rest ist mehrheitlich über die Bundesagentur für Arbeit angestellt oder verbeamtet. 60 000 Mitarbeiter in der Arbeitsvermittlung, im Fallmanagement und in der Leistungssachbearbeitung. Deren Aufgabe es ist, die rund 3,3 Millionen Bedarfsgemeinschaften zu betreuen respektive zu verwalten. Ein Job, welcher mit einer Masse an internen Anweisungen, neuen Gesetzen, Emails und internen autonomen Bestimmungen durch die einzelnen Jobcenterzentralen einhergeht. Eine große Mehrheit der Beschäftigten erledigt ihren Job linientreu entsprechend den Anweisungen. Unabhängig davon, ob diese sinnvoll oder gar rechtskonform sind. Der Blick über den Tellerrand wird dabei vergessen.

Kleiner Anteil von Mitarbeitern mit Empathie

Nun gibt es aber einen sehr kleinen Anteil von Mitarbeitern, die genau dieses tun. Es beginnt im Kleinen. Die Mitarbeiter setzen ihre ganze Empathie, Respekt und Toleranz gegenüber den Leistungsberechtigten ein. Ein Versuch etwas Menschlichkeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 909 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Über monopoli

Nobody rules us but we ourselves.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv

NATO verlangt 2% des Haushaltes
für das Militär auszugeben,

das wären 65 Mrd. Euro jährlich
derzeitiger Militär-Etat: 36,6 Mrd.$
Militär-Etat USA 2015: 1839,53$
Militär-Etat Ger 2017:... 488,09$
Militär-Etat Rus 2015:... 466,44$
(Angaben pro Einwohner des Landes.)

Blog Stats

  • 887.297 hits
Follow monopoli on WordPress.com

Deutschland

Deutschland-DNA

RSS Pravdatvcom

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Lausitzer KlimaCamp

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: